Zürcher Ständerat - Ruedi Noser gegen Marionna Schlatter

Autor
Radio Munot

Welcher Kandidat holt sich den letzten Zürcher-Ständeratssitz? Am Sonntag fordert Marionna Schlatter von den Grünen den Amtinhaber Ruedi Noser (FDP) heraus.

Der Amtsinhaber Ruedi Noser (FDP) und seine Herausforderin Marionna Schlatter. Bild: Radio Munot

Der bisherige Zürcher Ständerat Ruedi Noser von der FDP muss sich in einer Kampfwahl Marionna Schlatter von den Grünen stellen. Nach dem Rückzug des SVP-Kandidaten Roger Köppel duellieren sich die beiden morgen im zweiten Wahlgang um einen Ständeratssitz. Einer der entscheidenden Punkte sei, wohin die Stimmen der SVP-Wähler gehen, erklärt der Schaffhauser Politologe Jimmy Sauter gegenüber Radio Munot. Im ersten Wahlgang im Oktober erreichte Daniel Jositsch von der SP als einziger von sieben Ständeratskandidaten das absolute Mehr für den Einzug in den Ständerat. Der zweite Wahlgang für den zweiten Zürcher Sitz ist morgen.

Politologe Jimmy Sauter gibt eine Einschätzung zur Wahl ab: 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren