Leonie Küng in Hua Hin im Final gestoppt

Schaffhauser N… | 
Lesenswert
Noch keine Kommentare
Leonie Küng (links) wurde beim Turnier in Thailand erst im Final gestoppt. Bild: Key

Aus der Traum vom Turniersieg: Leonie Küngs Höhenflug beim WTA-Turnier in Hua Hin endete mit einer Finalniederlage.

Die in Beringen aufgewachsene und in Stein am Rhein wohnhafte Leonie Küng (19)  wurde am WTA-Turnier in Hua Hin in Thailand im Final gestoppt. Küng unterlag der Polin Magda Linette (WTA 42) in 77 Minuten 3:6, 2:6. Küng wird sich in der Weltrangliste dank ihres Finalvorstosses als Qualifikantin von Platz 283 auf Position 155 verbessern.

Küng bestritt erst ihr zweites Turnier auf der Frauen-Tour, nachdem sie im Sommer 2018 dank einer Wildcard in Gstaad debütiert hatte. Mit sechs Siegen in Folge (und zuletzt drei in Folge gegen Top-100-Gegnerinnen) zeigte sie ihre starke Form.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren