Schweizer Davis-Cup-Team in der Slowakei geschlagen

Autor
Schaffhauser N…

Trotz einer starken Leistung von Sandro Ehrat am Freitag ist der Davis-Cup für die Schweiz beendet.

Der Schaffhauser Sandro Ehrat hatte am Freitag überraschend seine Partie gewonnen. Bild: Key

Die Schweiz hat im Davis Cup gegen die Slowakei den nicht zu erwartenden Sieg verpasst. Henri Laaksonen verlor am Samstag nach dem Doppel mit Jérôme Kym sichtbar angeschlagen mit 1:6, 1:6 auch das Einzel gegen den kurzfristig nominierten Norbert Gombos (ATP 117). Die Slowaken sicherten sich damit den benötigten Punkt zum entscheidenden 3:1 und dürfen im nächsten März in der Qualifikation für die Finalrunde 2020 antreten.

Die Schweiz hat dagegen keine Chance mehr, sich noch auf sportlichem Weg für die Endrunde im kommenden Jahr zu qualifizieren. Für das Team von Captain Severin Lüthi wird es 2020 darum gehen, sich die Möglichkeit für eine Qualifikation in zwei Jahren zu schaffen. (sda)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren