FC Schaffhausen gewinnt mit 2:1

Autor
Tobias Erlemann

Es war teilweise ein zähes Spiel, doch der FCS kämpft verbissen beim Tabellenzweiten FC Wil - und gewinnt am Ende verdient mit 2:1.

1 : 2

FC Wil 1900

62' Von Niederhäusern

FC Schaffhausen

55' Helbling
82' Castroman

Ticker

Und das Spiel ist aus! Der FCS gewinnt nach einer kämpferisch ansprechenden Leistung beim Tabellenzweiten Wil mit 2:1!

Ein verletzter FCS-Spieler wird seit 2 Minuten auf dem Feld behandelt. Nur noch 2 Minuten liegen bleiben, dann sind 90 Minuten rum. Vielleicht macht es der Referee ja wie zur Halbzeit, als er vor dem Eckball abpfiff, da zwei Spieler verletzt waren.

Jetzt noch 5 Minuten überstehen, dann ist der Auswärtsdreier eingetütet. Wil stürmt noch mal wild, aber nicht spektakulär. Vielleicht kann der FCS noch einen entscheidenden Konter setzen...

82' Castroman

Da ist das Ding! Miguel Castroman Superstar! Der Linksfuss zirkelt einen Freistoss aus 20 Metern perfekt in den Winkel. 2:1 für den FCS, es riecht stark nach AUSWÄRTSSIEG!

Und hier die offizielle Zuschauerzahl: 980 Fans. Eine sehr optimistisch gerechnete Zahl, wenn man das weite Rund so anschaut. Aber vielleicht wurden auch die Regenschirme miteingerechnet auf der unüberdachten Gegengerade.

80' Endspurt in Wil

Noch 10 Minuten zu spielen in Wil. Wem gelingt der Lucky Punch? Der FCS ist nun wieder defensiv gefordert, Wil will seine Heimstärke beweisen. Doch noch wird es nicht gefährlich.

71' Tounkara kommt

Erster Wechsel beim FCS: Für Tranquilli kommt Stürmer Tounkara ins Spiel. Macht der heute womöglich sein erstes Ligator für den FCS? Das wäre doch spektakulär...

69' Chance für Wil

Und wieder wird es gefährlich vor dem Tor des FCS: Wil-Goncalves flankt schön in die Mitte, Silvio steigt elegant hoch - und köpft genau in die Mitte auf Grasseler. Damit hat er keine Chance, Grasseler macht die Mitte nicht auf Gegenüber Kostadinovic...

66' Gelb für Helbling

Da zückt der katarischer Referee seine erste Gelbe Karte in der Schweiz: Für FCS-Torschütze Helbling nach einem taktischen Foul im Mittelkreis.

62' Ausgleich für Wil

Der viel zu schnelle Ausgleich: Jackson Mendy klärt zu einer unnötigen Ecke - und die ist der Auslöser für das 1:1. Erst pariert Grasseler spektakulär einen Kopfball aus kurzer Distanz, den Abpraller drückt Nick von Niederhäusern über die Linie.

59' Starker Grasseler

FCS-Keeper Grasseler gewinnt derzeit klar das Goalie-Duell gegen Kostadinovic. Ein scharfer Schuss von Audino klärt Grasseler souverän und stark!

57' Doppelwechsel bei Wil

Wil-Coach Fünfstück reagiert sofort und bringt die Cortolezzi und Herrmann. Mit dem 0:1 will er sich nicht zufrieden geben.

55' Tor für den FCS

Da macht es buuuuuuuuum! Der FCS tankt sich gut durch in Strafraumnähe. Dort kommt Helbling an den Ball, schiesst drauf - und trifft voll in die Mitte des Tores. Keeper Kostadinovic sieht dabei etwas merkwürdig aus. Aber egal, der FCS führt mit 1:0, so soll es sein!

51' Schuss Tranquilli

Der FCS ist parat, Tranquilli prüft abermals mit einem Distanzschuss Kostadinovic. Der reagiert aber gut, weiter 0:0.

46' Start zweite Hälfte

Und weiter geht es in der IGP-Arena in Wil. Die technischen Probleme sind auch behoben, wir hatten Warmmach-Musik in der Pause. Hoffentlich sind die Spieler jetzt auch heissgelaufen. Ein paar Törchen wären schon nett, wenn wir schon am 1. Advent bei Regen und 3 Grad im Stadion sitzen. Danke!

45' Halbzeit in Wil

Halbzeitpfiff in Wil - mit lauten Protesten des Heimteams. Denn Referee macht es sich einfach: Da zwei Spieler verletzt auf dem Boden liegen, will er wohl nicht in der Kälte warten und schickt die Teams in die Kabine. So dürfen die Wiler die Ecke nicht mehr ausführen. Und da sind sie doch besonders gut drin. Der FCS bedankt sich...

Und jetzt wird es ganz knapp: Lombardi stürmt in den Strafraum und wird kurz vorm Abschluss gebremst.

44' Chance Wil

Fast wäre das Wil-Rezept aufgegangen: Spiel solide aufziehen - und auf Standards warten, ganz wie an der WM in Russland. Nach einem Corner kommt Rahimi zum Kopfball, knapp vorbei.

41' Chance Del Toro

Und der FCS legt nach! Schneller Konter über Castroman und Barry, der Ball landet im Sechzehner bei Del Toro. Der scheitert aber an Wil-Keeper Kostadinovic. Der FCS ist nun wach, wir auch - jetzt noch ein Tor vor der Pause, das wäre doch was.

39' Tranquilli an die Latte

Hui, wir werden von einem Freistoss für den FCS wachgerüttelt. Luca Tranquilli nimmt Mass - und schiesst den Ball auf die Oberkante der Latte. Das war doch mal ein Rüttler, weiter so!

31' Castroman schiesst auf das Tor

Erster Torschuss von Schaffhausen! Castroman versucht es aus 22 Meter, aber Wil-Keeper Kostadinovic, früher mal bei Schaffhausen im Tor, hat kein FCS-Herz und hält den Ball ganz locker.

Die FCS-Fans singen sich warm - mit "Sch..., Sch... Winterthur". Die Konzentration auf das aktuelle Spiel ist wohl grad nicht so hoch.

28' Nichts los in Wil

Es plätschert in Wil. Der Regen auf das Stadiondach. Und das Spiel vor sich hin. Für unseren Referee aus Katar immerhin ein ganz leicht zu leitendes Spiel, beim Hin- und Hergeschiebe des Balles im Mittelfeld tun sich die Mannschaften nicht gegenseitig weh...

18' Schuss Lombardi

Verhaltenes (Händewarm-) Klatschen auf den Tribünen. Wil-Captain Sandro Lombardi prüft FCS-Keeper Grasseler mit einem Weitschuss. Aber unser Franck ist auf der Hut, die Fäuste sind stahlhart und fausten den Ball aus der Gefahrenzone.

16' Chance Audino

Doch kaum gesagt, schon steht Ivan Audino da und schiesst knapp vorbei. Zwei Halbchancen von Wil, aber keine Tore. Ob der FCS mit einem Punkt zufrieden wäre?

Wir können uns ohne schlechtes Gewissen der Transfer-Gerüchteküche widmen. Denn auf dem Plastikrasen ist noch wenig los. Wil ist etwas zielstrebiger, aber der FCS macht hinten dicht. Weiter 0:0, das überrascht nicht.

Wir wurden gerade drauf aufmerksam gemacht: Peter Zeidler hat noch einen anderen FCS-Spieler auf dem Schirm! DANILO DEL TORO! Unser Zauberzwerg schon bald im Konzert der Grossen? Wir sind gespannt. 

7' Erster Torschuss Wil

Erste gefährliche Aktion des Spiels, FCW-Stürmer Silvio versucht es mit einem Weitschuss, der knapp am rechten Pfosten vorbeirauscht.

Der FCS hat scheinbar einen neuen Edelfan: FC St. Gallen-Coach Peter Zeidler schaut sich abermals ein Match von Schaffhausen an. Wir glauben ja noch immer, dass er uns Miguel Castroman abluchsen will. Erstmal lässt er sich aber seine Bratwurst munden - shoppen gehen kann er ja noch später.

Momentan herrscht Gleichstand in der IGP-Arena: 20 FCS-Fans gegen 20 FCW-Fans. Ein Hauch von Stimmung. Warten wir mal ob, wenn die ersten Tore fallen, dann geht es in den Sektoren vielleicht rund.

Das Motto der heutigen Partie - safty first. So kommen die Einlaufkinder gleich mal mit Bauarbeiterhelmen reinmarschiert.

Es knistert hier in der IGP-Arena - aber aktuell nur auf dem Bratwurstgrill. Die Ränge sind noch recht leer, ein Hexenkessel können wir heute nicht erwarten. Dabei ist Wil doch Tabellenzweiter?!?

Technische Probleme in Wil - zumindest bei den Lautsprechern. Wir hören viel Röhren. Auf dem Feld wird das aber sicher anders sein, technische Probleme gibts keine auf dem Kunstrasen, oder?

Nach der Pleite gegen Aarau sagte FCS-Coach Smiljanic angesäuert, jetzt sei der Zeitpunkt gekommen, mal 6 oder mehr Spieler zu wechseln. Das hat wohl nicht ganz geklappt, drei neue Akteure sind immerhin in der Startelf in Wil: Valentino Pugliese, Jackson Mendy und Arijan Qollaku. Die anderen Akteure haben eine Galgenfrist bekommen. Hier die Aufstellung:

Grasseler; Qollaku, Mendy, Bunjaku, Goncalves; Tranquilli, Pugliese, Helbling, Del Toro; Castroman, Barry.

Wir ziehen mal zwei Statistiken aus der Homepage der SFL:

- Der FC Wil ist das heimstärkste Team der BCL (17 Punkte aus 7 Partien). Die Äbtestädter sind vor heimischem Publikum noch unbezwungen, übrigens als einzige BCL-Elf

- Hingegen verfügt der FC Schaffhausen über die schlechteste Auswärtsbilanz mit nur 4 Zählern aus 7 Partien. Auswärts haben sich die Munotstädter nur ein einziges Mal durchgesetzt (1:0/am 28. September beim SC Kriens).

Oh, das klingt ja wenig hoffnungsvoll. Aber wir sind doch alles kleine Fussball-Phrasendrescher: Die in Wil kochen auch nur mit Wasser und ein Spiel beginnt immer bei 0:0 :-).

Die heutigen Schiedsrichter der Partie heissen Saoud Ali Al-Adba, Taleb Al Marri und Khaled Aiad Khalaf. Ja, richtig gelesen, diese Drei klingen nicht wirklich schweizerisch. Kein Wunder, sind sie aus Katar angereist im Zuge der Kooperation zwischen den Ligen. Ob die drei Referees sich bei Regen und Kälte so richtig wohlfühlen? Motiviert warm gemacht haben sie sich schon, sie gehen auf jeden Fall heiss in das Spiel.

Warum wir die Ankunft extra betonen? Ja, der FCS stand mal wieder im Stau und hatte Verspätung. Wir erinnern uns an die Partie in Aarau: Da hatten die Schaffhauser erst eine Panne und dann Stau. Das Spiel musste eine halbe Stunde später angepfiffen werden. Heute pfeifen wir aber pünktlich an. Die FCS-Kicker müssen sich halt ein wenig flotter aufwärmen. Hoch den Puls und rein in die Partie!

Herzlich Willkommen aus der AGP-Arena in Wil! Los geht es gleich mit dem Spiel des FC Wil gegen den FC Schaffhausen. Und gute News: Der FCS ist inzwischen auch schon eingetroffen und wärmt sich.

Vom Buhmann zum Aufstiegshelden?

Ein Sieg gegen den FC Wil ist zwar ein schwieriges, aber kein unmögliches Unterfangen.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren