Spieler des FC Schaffhausen im Visier von Young Boys und St. Gallen?

Autor
Daniel Koch

Beim letzten Heimspiel des FC Schaffhausen sassen sowohl Stéphane Chapuisat vom BSC Young Boys als auch Alain Sutter vom FC St. Gallen im Lipo Park. Welche Spieler standen im Fokus?

«Chappi» absolvierte 103 Spiele für die Schweizer Nati. Bild: alb

Zwei bekannte Schweizer Fussballer reihten sich beim letzten Heimspiel des FC Schaffhausen gegen den FC Rapperswil-Jona , das der FCS durch einen Kunstschuss von Arijan Qolllaku mit 1:0 gewann, in die Zuschauerschar im Lipo-Park. Man hat zwar nicht erfahren, wen Stéphane Chapuisat beobachtet hat. Man könnte sich aber durchaus vorstellen, dass der 103-fache Schweizer Internationale FCS-Offensivspieler Miguel Castroman im Visier hatte. Immerhin ist «Chappi» Stürmertrainer bei den Young Boys und Castroman dort gross geworden. Der zweite Promi, der unter den 964 Gästen im Lipo-Park war, ist Alain Sutter. Der 62-fache Internationale ist heute Sportchef beim FC St. Gallen. Ob auch er Castroman beobachtete? Oder hatten die Fussballexperten andere Spieler des FCS im Visier? Man wird die Transferaktivitäten im Winter genau im Auge behalten müssen.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren