Mit Sieg im Derby Rang 2 zurückerobert

Autor
Daniel Zinser

Dank einem 3:1 Sieg im Derby gegen den FC Winterthur und der gleichzeitigen Niederlage von Servette Genf schliesst der FC Schaffhausen die Saison 2017/2018 auf dem zweiten Schlussrang ab.

3 : 1

FC Schaffhausen

14' Hélios Sessolo
36' Karim Barry
47' Hélios Sessolo

FC Winterthur

53' Denis Markaj

Ticker

Schlusspfiff

Das Spiel ist aus. Der FC Schaffhausen gewinnt das 109. Derby gegen den FC Winterthur mit 3:1 dank den Toren von Hélios Sessolo (2x) und Karim Barry. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage von Servette Genf schliesst der FC Schaffhausen die Saison 2017/2018 auf Rang 2 ab. Hut ab vor dieser tollen Leistung.

93' Die Fans des FC Schaffhausen singen «Derbysieger, Derbysieger». Es sieht gut aus für die Schaffhauser.

Wechsel beim FC Schaffhausen

92' Für ein paar Sekunden kommt auch noch Guilherme Fioravanti ins Spiel. Für ihn verlässt Miguel Castroman das Spielfeld.

Wechsel beim FC Schaffhausen
89' Filip Vannuca kommt zu einem seiner seltenen Einsätze. Der Youngster wird für Karim Barry eingewechselt.

88' Wieder kommt der FC Schaffhausen zum kontern. Wieder fehlt nur wenig zum Torerfolg. Doch die Winterthurer Abwehr kann den Ball im letzten Moment klären.

84' Wieder sehen die Spieler des FC Winterthur einen Penalty, nachdem Silvio im Strafraum fällt. Doch auch jetzt bleibt die Pfeiffe von Schiri Wolfensberger stumm.

82' Nach zehn ruhigen Minuten zündet Miguel Castroman den Turbo. Seinen Abschluss stellt Matthias Minder im Winthi-Tor vor geweisse Schwierigkeiten. Danach versucht sich Danilo del Toro wieder an der direkten Ecke. Auch dieses Mal hat Minder so seine Schwierigkeiten. Es bleibt vorerst aber beim 3:1.

Platz 2 in Reichweite

80' Während der FC Schaffhausen weiterhin mit 3:1 in Führung liegt, hat Konkurrent Servette Genf seine Saison wohl beendet. Rapperswil-Jona führt in Genf seit der 75. Minute sogar mit 3:0. Damit hat der FC Schaffhausen im Rennen um Platz 2 weiterhin die Nase vorne.

Gelbe Karte für den FC Schaffhausen

77' Auch Torhüter Franck Grasseler erhält die gelbe Karte. Der Grund dafür ist uns entgangen.

Gelbe Karte für den FC Schaffhausen

75' Danilo del Toro mit einem etwas übermotivieren Einsteigen in der gegnerischen Hälfte. Dafür zückt Schiri Wolfensberger die gelbe Karte.

72' Nachdem bereits die Fans des FC Winterthurs das ganze Spiel hindurch immer wieder Petarden und Fackeln gezündet haben, kommt der Rauch nun aus der Schaffhauser Kurve. Offensichtlich haben die beiden Fanlager noch übrig gebliebenes Pyromaterial.

68' Was hier auch noch erwähnt werden muss. Der Lipo-Park ist heute gut gefüllt für FCS-Verhältnisse. Auch dank den zahlreichen Winterthurer Fans wurde die Grenze von 2000 Zuschauern wieder einmal geknackt. 2056 Zuschauer, um genau zu sein, haben heute den Weg in den Lipo-Park gefunden.

67' Das Spiel hier wird immer mehr zum Spektakel. Danilo del Toro versucht sich an einer direkten Ecke. Der Ball prallt an die Latte. Gegen Wohlen hatte del Toro am Freitag so noch getroffen.

Chance FC Schaffhausen

66' Riesenchance für den FC Schaffhausen. Wieder spielen sich die Munotstädter schön vor das Winterthurer Tor. Dort wird Hélios Sessolo (wer sonst?) im letzten Moment geblockt. Torhüter Minder wäre bereits geschlagen gewesen.

62' Winthi-Captain Radice versucht sich mit einem Distanzschuss. Dieser wird aber eine sichere Beute für Franck Grasseler im Schaffhauser Tor.

59' Charles Pickel mit einer wichtigen Balleroberung. Die Leihgabe von den Grasshoppers Zürich zeigt heute ein starkes Spiel. Der Youngster hat sich unter Boris Smiljanic wie viele andere junge Spieler im Kader gut entwickelt.

58' Der FC Schaffhausen bleibt aber weiterhin gefährlich und kontert über Karim Barry und Luca Tranquilli. Dessen Abschluss misslingt aber.

56' Der FC Winterthur schnuppert Morgenluft und drückt hier auf das Tempo.

Tor für den FC Winterthur

53' Und jetzt hat auch der FC Winterthur sein Tor. Und was für eines. Denis Markaj zieht aus der einen Strafraumecke einfach mal ab und knall den Ball in den entfernten Winkel.

51' Nun kommt auch der FC Winterhur wieder einmal zu einem Abschluss. Torhüter Grasseler muss aber auch dieses Mal nicht eingreifen.

Tor für den FC Schaffhausen

47' Perfekter Start in die zweite Hälfte für die Munotstädter. Der FC Schaffhausen führt nach dem ersten Angriff  der zweiten Halbzeit mit 3:0. Matthias Minder lässt den Ball nach einem scharfen Schuss von Danilo del Toro aus spitzem Winkel nach vorne abprallen. Wo Hélios Sessolo wieder einmal am richtigen Ort steht und den Ball ins verlassene Tor schiesst

46' Und weiter geht's in Herblingen.

Der Blick nach Genf zeigt: Der FC Rapperswil führt unterdessen sogar mit 2:0. Beim FC Schaffhausen darf man also ernsthaft mit dem zweiten Platz liebäugeln, der eine saftige Prämie mit sich bringt.

Pausenpfiff

45' Und dann pfeift Schiedsrichter Wolfensberger zur Pause. Der FC Schaffhausen führt hier in einem kampfbetonten Spiel verdient mit 2:0.

Gelbe Karte für den FC Winterthur
45' Jordi López erhält nach einem rüden Foul die erste gelbe Karte des Spiels.

40' Im parallel stattfindenden Spiel führt der FC Rapperswil-Jona übrigens seit der sechsten Minute mit 1:0 gegen Servette Genf. Aktuell steht der FC Schaffhausen also wieder auf dem zweiten Tabellenrang.

Tor für den FC Schaffhausen

36' Wie gut ist bitte dieser Hélios Sessolo heute wieder drauf. Angespielt von Karim Barry lässt er zwei Winterthurer Verteidiger mit einer einfachen Körpertäuschung stehen und spielt einen perfekten Ball vor das Tor, wo wiederum Karim Barry nur noch einschieben muss.

Grosschance für den FC Schaffhausen

34' Wow. Der formstarke Luca Tranquilli zieht aus rund 30 Metern einfach mal ab und zwingt Minder im Winterthurer Tor zu einer spektakulären Parade. Dieser Schuss hätte ein Tor verdient.

30' Chaos im Winterthurer Strafraum nach einer flachen Flanke von Asllan Demhasaj. Gleich zwei Schaffhauser verpassen den Ball knapp, der dann von den Verteidigern in Rot im letzten Moment geklärt wird.

27' Der FC Schaffhausen kontert gefährlich. Die flache Flanke von Danilo del Toro wird aber vom aufmerksamen Jordi López abgefangen.

24' Nach einem Freistoss der Winterthurer fällt Manuel Sutter im Strafraum. Schiri Wolfensberger zeigt aber sofort an: Kein Penalty.

21' Karim Barry, der für den verletzten Tunahan Cicek in der Startelf steht, verpasst einen Steilpass von Charles Pickel nur knapp. Matthias Minder kann den Ball vor dem Schaffhauser Stürmer wegschlagen.

17' Wie so oft in dieser Saison geht der FC Schaffhausne auch heute mit einem schön herausgepielten Tor in Führung. Für Hélios Sessolo ist es bereits das 15 Saisontor, das vierte in den letzten drei Spielen. So macht Fussball Spass.

Tor für den FC Schaffhausen

14' Und da geht der FC Schaffhausen in Führung. Miguel Castroman wird auf Seite schön freigespielt. Seine punktgenaue Flanke muss Hélios Sessolo, der sich gegen zwei Winterthurer durchsetzt, aus einem Meter Entfernung nur noch über die Linie drücken.

13' Glück für den FC Schaffhausen. Carlos Silvio könnte alleine auf das Schaffhauser Tor zurennen, wird aber durch den Abseitspfiff von Schiri Wolfensberger gebremst.

10' Und wir haben den ersten Abschluss in Richtung Tor von Winthi-Schlussmann Minder. Miguel Castroman knöpft seinem Gegenspieler mit einer tollen Grätsche den Ball ab und schliesst sofort ab. Der Ball geht aber rund einen Meter am Tor vorbei.

9' Eine Flanke von Danilo del Toro segelt an Freund und Feind vorbei. Weiterhin warten wir auf den ersten Torschuss.

6' Die beiden Torhüter erleben bisher eine ruhige Anfangsphase. Das Spiel findet mehrheitlich im Mittelfeld statt.

3' Während die Fans aus Winterthur das Stadion einnebeln, tasten sich die Mannschaften auf dem Feld erstmal ab.

Das letzte Spiel der Saison läuft.

1' Schiedsrichter Sven Wolfensberger pfeift das Spiel an.

In zwei Minuten geht es los. Der FC Winterthur hat rund 300 Fans mitgebracht, die für mächtig Stimmung sorgen. Die Fans sind dem Tabellenneunten trotz einer schwachen Saison weiterhin gut gesinnt.

Der FC Schaffhausen spielt heute ohne Topscorer Tunahan Cicek. Dieser hat sich offenbar verletzt und sitzt heute nur auf der Tribüne.

Derby im letzten Spiel der Saison

In wenigen Minuten beginnt für den FC Schaffhausen das letzte Spiel der Saison. Bei bestem Sommerwetter erwartet die Schaffhauser Fussballfans ein spannendes Derby gegen den FC Winterthur. Mit einem Sieg und einem gleichzeitigen Punktverlust von Servette Genf kann der FC Schaffhausen den zweiten Platz zurückerobern.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren