Per App die Andelfinger Natur entdecken

Autor
Radio Munot

Die Natur entdecken mit dem Smartphone in der Tasche – die App «Naturpfade» soll den Ausflug ins Freie attraktiver gestalten. Das Projekt erfreut sich grosser Beliebtheit.

Matthias Griesser und Vreni Hauser vom Andelfinger Naturschutzverein freuen sich, dass die Natur-App so gut ankommt. Bild: Radio Munot

Das Pilotprojekt rund um die App «Naturpfade» hat sich bewährt. Beteiligt sind auch die Gemeinden Andelfingen und Kleinandelfingen. Seit der Veröffentlichung vor rund einem Jahr wurde sie über 400 Mal heruntergeladen, teilt der Andelfinger Naturschutzverein mit. In Zusammenarbeit mit dem «Praktischen Umweltschutz PUSCH» hat der Andelfinger Naturschutzverein eine Tour mit zwölf sogenannten Biodiversität-Hotspots zusammengestellt. Die App «Naturpfade» zeigt den Weg und gibt Informationen über heimische Tiere und deren Lebensraum. Nebst Andelfingen und Kleinandelfingen sind vier weitere Schweizer Gemeinden in der App «Naturpfade» vertreten.

Matthias Griesser und Vreni Hauser vom Andelfinger Naturschutzverein sprechen über die App «Naturpfade».

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren