Das Weinland wächst nur leicht

Autor
Radio Munot

Wie alt sind die Bewohner des Zürcher Weinlands, wo wohnen sie und woher kommen sie? Das Statistische Amt des Kantons Zürich liefert jetzt Antworten auf solche Fragen.

Feuerthalen ist und bleibt die grösste Gemeinde im Zürcher Weinland.

Die Bevölkerung des Zürcher Weinlands wächst weniger stark als in anderen Teilen des Kantons Zürich. 2019 ist das Weinland um 0,5 Prozent gewachsen, was deutlich unter dem kantonalen Wachstum von 1,3 Prozent liegt. Das zeigt die jüngste Erhebung des Statistischen Amts des Kantons Zürich. Zehn Weinländer Gemeinden sind kleiner geworden, zehn grösser. Prozentual am meisten zugelegt haben die Gemeinden Volken, Uhwiesen und Flurlingen. Prozentual am meisten Einwohner verloren haben die Gemeinden Truttikon, Adlikon und Kleinandelfingen. Die grösste Gemeinde mit über 3600 Einwohnern ist nach wie vor Feuerthalen. Total lebten Ende 2019 über 31’000 Personen im Zürcher Weinland.

Wie sich das Zürcher Weinland genau verändert hat, hören Sie im Audio von Radio Munot:

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren