Sekundenschlaf: 24-Jähriger kracht auf A4 in Aufprallschutz

Autor
Schaffhauser N…

Keine Verletzten, aber ein hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der A4 bei Flurlingen. Ein 24-Jähriger war am Lenkrad eingeschlafen.

Verletzt habe sich bei dem Unfall auf der Autobahn niemand. Bild: SHPol

Am Freitagvormittag fuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem Auto auf der A4 in Fahrtrichtung Schaffhausen. Auf Höhe der Ausfahrt Flurlingen geriet er aufgrund eines Sekundenschlafes auf die Sperrfläche und kollidierte mit Aufprallschutz dort. Im Anschluss drehte sich das Fahrzeug um die eigene Achse und kam in verkehrter Fahrtrichtung zum Stehen.

Durch die Kollision wurden zwei Leitbalken auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Ein Auto auf der Gegenfahrbahn konnte den Leitbalken nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesen. Dabei entstand Sachschaden, die Fahrt konnte die Lenkerin jedoch fortsetzen. Der beschädigte Personenwagen des Unfallverursachers musste durch eine Bergungsfirma abtransportiert werden.

An der Infrastruktur (Aufprallschutz, Leitbalken) sowie an beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden im Wert von mehreren tausend Franken. Die A4 musste wegen des Unfalls in Fahrtrichtung Schaffhausen für rund eine Stunde gesperrt werden. (rd)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren