Pflanzenschutzmittel tötete Hunderte Krebse im Weinland

Autor
Schaffhauser N…

Das mysteriöse Krebssterben im Mederbach ist geklärt: Die mehreren hundert Edelkrebse fielen Resten von Pflanzenschutzmittel zum Opfer.

Mehrere hundert solcher Edelkrebse sind im Mederbach gestorben. Symbolbild: Wikimedia

Ende Oktober sind mehrere hundert Edelkrebse im Mederbach zwischen Kleinandelfingen und Marthalen verendet (shn.ch berichtete) - jetzt ist klar, warum. Wie die Kantonspolizei Zürich heute mitteilt, haben Pflanzenschutzmittelreste das Massensterben ausgelöst. Die Stoffe seien durch eine Meteorleitung ins Gewässer gelangt. Die Polizei habe den Verursacher ausfindig gemacht. Gegen ihn erfolgt eine Anzeige wegen Gewässerverschmutzung an die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland. (lex)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren