Brand in Unterstammheim: eine Kuh verendet, Bauer an Unterarmen verletzt

Autor
Radio Munot

Beim Brand einer Scheune gestern Nachmittag in Unterstammheim ist eine Person leicht verletzt worden.

Bild: zvg

Beim Brand einer Scheune gestern Nachmittag in Unterstammheim ist eine Person leicht verletzt worden und Kuh in den Flammen verendet. Eine Heuladung ist beim Entladen von einem landwirtschaftlichen Fahrzeug in Brand geraten, teilt die Zürcher Polizei mit. Die Flammen griffen in der Folge auf die Scheune über.

Der Landwirt, dem die Scheune gehört, konnte mehrere Tiere in Sicherheit bringen. Er erlitt leichte Verbrennungen an beiden Unterarmen. Ein Grossaufgebot der Feuerwehren des Zweckverbands Stammertal sowie Andelfingen konnte durch raschen Einsatz ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Die Schadenshöhe wird auf rund eine Million Franken geschätzt.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren