Ein Elektroofen soll den Brand in Benken ausgelöst haben

Autor
Radio Munot

Beim Brand eines Schopfes Anfang Jahr in Benken kann Brandstiftung definitiv ausgeschlossen werden.

Beim Brand in Benken am 8. Januar entstand ein Sachschaden von 375'000 Franken. Bild: Kapo zh

Der Mediensprecher der Zürcher Kantonspolizei, Ralph Hirt, bestätigt auf Anfrage von Radio Munot, dass Brandstiftung beim Brand eines Schopfes Anfang Jahr in Benken ausgeschlossen werden kann. Die Brandermittlungen zeigen, dass der Ausbruch des Feuers im Zusammenhang mit einem Elektroofen steht. Die Schadenssumme liegt bei 375'000 Franken. Verletzt wurde beim Brand niemand.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren