Grosser Stadtrat: So verlief der Wahlsonntag

Schaffhauser Nachrichten | 
Lesenswert
Noch keine Kommentare
Christoph Hak und Lukas Ottiger von der GLP freuen sich gemeinsam über den Wahlerfolg. Ihre Partei konnte einen zusätzlichen Sieg gewinnen. Christoph Hak zieht neu in den Rat ein. Bild: Melanie Duchene

Die Stadt Schaffhausen hat einen neuen Grossen Stadtrat gewählt. Die Grünen Kräfte konnten zulegen, während SVP und Jungfreisinn je einen Sitz abgeben mussten.

Ticker

Die abgewählten Grossstadträte
Sie sassen die letzten Jahre bereits im Rat. Bei diesen Wahlen scheiterten sie aber: Die Abgewählten.

«Ich hoffe, dass die neuen Kräfte ein liberales Denken an den Tag legen»

Einen Sitz im Grossen Stadtrat musste die SVP heute abgeben. Hermann Schlatter, Parteipräsident der städtischen SVP, äussert sich zum Resultat.

«So ein Resultat ist nicht selbstverständlich»

Bei den Grossstadtratswahlen in Schaffhausen hat Patrick Portmann, Präsident der städtischen SP a.i., das beste Resultat erzielt. Im Interview spricht er über die Bedeutung dieser Wahlen für die SP.

Der neue Grosse Stadtrat

Die Stimmbevölkerung der Stadt Schaffhausen hat für die nächsten vier Jahre ein neues Parlament gewählt. Hier sind die 36 Ratsmitglieder, die das Vertrauen der Bevölkerung für die nächsten vier Jahre erhalten haben.

Die besten Kandidaten auf den einzelnen Listen

Das beste Ergebnis von allen Kandidaten machte am heutigen Sonntag Patrick Portmann. Der SP-Kantonsrat wurde mit 5969 Stimmen souverän auch in den Grossen Stadtrat gewählt. Das, obwohl Portmann auf dem vorletzten Platz der SP-Liste war. Bei der SVP erhielt Hermann Schlatter mit 3144 Stimmen am meisten Unterstützung aus dem Volk. Bei der FDP und der AL gehören die Topplätze Nicole Herren (2485) und Angela Penkov (3026). Bernhard Egli machte bei der GLP mit 3194 Stimmen das beste Resultat, während Iren Eichenberger bei den Grünen (3049) ebenfalls die 3000-Stimmen-Marke knackte.

Frauenanteil wächst

«Das Parlament wird grüner und weiblicher», verkündete Stadtpräsident Peter Neukomm bei der Ergebnisvorstellung. Der Frauenanteil im Grossen Stadtrat wächst nach dieser Wahl um fast 10 Punkte von 22 auf 31 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 55.52 Prozent. 

Die Sitzverteilung im neuen Grossen Stadtrat
Die Grünen Parteien sind im neuen Grossen Stadtrat deutlich stärker vertreten. Die SVP und die Jungfreisinnigen verlieren je einen der bürgerlichen Sitze.

SVP verliert einen Sitz, GLP und Grüne gewinnen dazu

Die Ergebnisse. In Klammer: Die Sitzveränderungen im Vergleich zur letzten Wahl.

Partei Anzahl Sitze

SVP 8 (bisher 9)
SP 8 (bisher 8)
FDP 5 (bisher 5)
AL 4 (bisher 4)
GLP 4 (bisher 3)
Grüne SH 3 (bisher 2, ÖBS)
EDU 1 (bisher 1)
CVP 1 (bisher 1)
EVP 1 (bisher 1)
JF - (bisher 1)
JUSO 1 (bisher 1)

Die Ergebnisse werden präsentiert

Der Stadtpräsident Peter Neukomm (SP) ist am Mikrofon und verteilt erstmal an die an der Wahl beteiligten städtischen Angestellten ein Lob. Es gebe keine Hinweise auf Unregelmässigkeiten, so Neukomm. 

Das Warten hat ein Ende

In den nächsten Minuten sollen die Resultate der Grossstadtratswahlen 2020 im Park Casino verkündet werden. Wir warten gespannt auf die Resultate. 

So sieht die Sitzverteilung aktuell im Grossen Stadtrat aus

Während der aktuellen Amtsperiode ist die SVP die stärkste Partei im Grossen Stadtrat. Sie hält neun Sitze. Danach folgt die SP mit acht Sitzen. Fünf Sitze verteilen sich auf Ratsmitglieder von der FDP. Mit vier Sitzen ist die AL vertreten. Die GLP hält drei Sitze. Die Grünen zwei. Je ein Sitz haben die EDU, die CVP, die EVP, der Jungfreisinn und die Juso.

Die Urnen schliessen

In diesen Minuten schliessen die Urnen in der Stadt Schaffhausen. Danach beginnt das grosse Zählen. Verkündet werden soll das Resultat um 18.00 Uhr. Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden. 

Wer sind die aktivsten Schreiber im Grossen Stadtrat?

In diesem Jahr wurden im Grossen Stadtrat von Schaffhausen bereits mehr Vorstösse eingereicht als jemals in den letzten fünfzehn Jahren. Aktivster Vorstossverfasser im Wahljahr 2020 ist bisher Matthias Frick (AL). Die linke Ratsseite schreibt mehr Vorstösse als die bürgerliche. (🔒 ABO)

Empfehlung der SN-Redaktion zu den Wahlen in den Grossen Stadtrat

Wer soll die Stadt Schaffhausen voranbringen? Die Redaktion der SN empfiehlt eine Stärkung der liberalen Kräfte. Die vollständige Wahlempfehlung finden Sie hier. (🔒 ABO)

Diese 236 Kandidatinnen und Kandidaten wollen in den Grossen Stadtrat

Alle vier Jahre wählt die Stimmbevölkerung der Stadt Schaffhausen ihr Parlament. Heute ist es wieder an der Zeit, den Grossen Stadtrat neu zu bestücken. Insgesamt bewerben sich elf Parteien mit 236 Kandidatinnen und Kandidaten um die 36 Sitze. Eine vollständige Auflistung der Kandidierenden finden Sie hier:

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren