Brand an der Bruderhöflistrasse: Feuer erneut ausgebrochen

Schaffhauser N… | 
1 Kommentar
Der Neuanbau steht an der Bruderhöflistrasse. Bild: SHPol

Am Freitagabend ist in einem Holz-Neuanbau ein Feuer ausgebrochen. Nachbarn griffen beherzt zum Gartenschlauch. Doch am Samstagmorgen musste die Feuerwehr erneut ausrücken.

Gegen 22.30 Uhr dröhnten am Freitag die Sirenen in der Stadt Schaffhausen. Die Feuerwehr sowie das Feuerwehrpikett der Polizei wurden zu einem Brand an der Bruderhöflistrasse gerufen. Dort stand der Holz-Neuanbau eines Reihenhauses in Flammen. 

Gemeldet wurde der Brand durch Nachbarn - die gemäss Schaffhauser Polizei auch gute Vorarbeit leisteten, indem sie dem Feuer bereits vor Anrücken der Feuerwehr mit dem Gartenschlauch zu Leibe rückten. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schliesslich rasch gelöscht werden, ohne dass jemand verletzt wurde. Allerdings entstand Sachschaden von mehreren 1000 Franken. 

Folgebrand am nächsten Morgen

Damit war die Situation aber nur vermeintlich ausgestanden, denn am Samstagmorgen kurz nach 6 Uhr kam es im Holzanbau zu einem Mottbrand, welcher sich aus dem Brand vom Vorabend ergab. Auch wenn das Nachaufgebot der Feuerwehr Schaffhausen das erneute Feuer rasch löschen konnte, enstand weiterer Sachschaden. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen. (lex)

Kommentare (1)

Michael De Caprio So 31.05.2020 - 02:44

Macht man keine Brandwache mehr

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren