Hat das «Munotglöggli» zurecht nicht geläutet?

Autor
Schaffhauser N…

SVP-Grossstadträtin Susanne Kobler möchte in einer Kleinen Anfrage vom Stadtrat wissen, ob die Munotwächterin Karola Lüthi mit ihrem Streik richtig gehandelt hat.

Das «Munotglöggli» hat am Freitag um 21 Uhr nicht geläutet.

Am vergangen Freitag gingen in der ganzen Schweiz die Frauen streiken, um für ihre Rechte einzustehen. Auch der Munot respektive die Munotwächterin Karola Lüthi hat ihren Teil dazu beigetragen. Lüthi wechselte zuerst die Schaffhauser Flagge mit einer Frauenstreikflagge aus, dann entschied sie sich, das «Munotglöggli» um 21 Uhr nicht läuten zu lassen.

SVP-Grossstadträtin Susanne Kobler beschreibt in ihrer Kleinen Anfrage an den Stadtrat das Verhalten der Munotwächterin als nicht korrekt. Sie findet, dass Missbrauch für einseitige politische Zwecke stossend sei. Nun möchte Kobler unter anderem vom Stadtrat wissen, ob dieser über diese Aktion Bescheid wusste, welche Fahnen überhaupt gehisst werden dürften und ob die Munotwächterin zurecht gestreikt habe. (uek)

#1

Ich finde es super und mutig, solche Frauen braucht die Schweiz. Gratulation...
Margrith Werner-Zeller
Neuhausen

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren