Polizei will Videobilder von Tatverdächtigem veröffentlichen

Autor
Manuel von Burg

Da Ermittlungen in einem Gewaltdelikt bisher erfolglos verliefen, will die Schaffhauser Polizei Videobilder des Tatverdächtigen veröffentlichen, falls dieser sich nicht meldet.

Symbolbild

An einem Sonntagvormittag im letzten November wurde an der Münstergasse in der Stadt Schaffhausen einem 49-Jährigen von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Mit schweren Verletzungen musste der Mann damals ins Spital eingeliefert werden. 

Die Schaffhauser Polizei konnte den Tatverdächtigen bisher nicht identifizieren. Sie sieht nun aber - im Einverständnis mit der Staatsanwalt des Kantons Schaffhausen - vor,  Videobilder einer Drittperson zu veröffentlichen, auf denen das Gesicht des Tatverdächtigen klar zu erkennen ist. Meldet sich sich der Tatverdächtige bis zum 25. März nicht bei der Schaffhauser Polizei (+41 52 624 24 24), soll in einem ersten Schritt das Gesicht verpixelt publiziert werden. Falls dies keine weiteren Erkenntnisse liefern und sich der Tatverdächtige nicht gemeldet hat, werden die Bilder am 8. April unverpixelt publiziert. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 1.80 Meter gross, kräftige, feste Statur. Zudem trug ere eine dunkle Winterjacke und hatte eine breitbeinige Gangart. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren