Beifallsstürme im Regen

Autor
Maria Gerhard

Nach 40 Jahren auf der Bühne bewies Bryan Adams einmal mehr, dass er immer noch zu den Grossen gehört. Trotz strömenden Regens war das Konzert grandios.

Ganz der Weltstar: Bryan Adams verbreitete mit Hits wie «Summer of ’69» oder «Can’t Stop This Thing We Started» eine tolle Stimmung auf dem Herrenacker. Bild: Selwyn Hoffmann

Im Scheinwerferlicht prasselte der Regen auf die Festivalbesucher herab, doch der kanadische Rocksänger Bryan Adams zeigte, dass er ganz der Weltstar ist, den nach 40 Jahren auf der Bühne so schnell nichts schrecken kann: Fast schien er die Stimmung zu geniessen, als er – lässig in Sakko und Hemd, die Hände in die Hüften gestemmt – für einen kurzen Moment seinen Blick über die Menge schweifen liess und seine ersten Worte an die Menge richtete: «Guten Abend». Es muss ein lustiger Anblick von der Bühne aus gewesen sein: In ihren weissen Pelerinen sahen die Besucher – dieser Abend war ebenfalls ausverkauft – alle aus wie Schlümpfe. Adams erklärte, dass sie, trotz des Regens, den Abend gemeinsam geniessen sollten. Sie hätten schliesslich ein umfangreiches Programm vorbereitet.

Mit euphorischem Jubel hatten seine Fans ihn zu Beginn empfangen. Und Adams legte gleich los mit «Can’t Stop This Thing We Started» aus dem Jahr 1991. Die Besucher sangen eifrig den Refrain mit. Danach jagte ein Lied das nächste, Adams spielte abwechselnd neue Songs und seine Welthits. Dazwischen klatschte und johlte die Menge.

Tolle Bühnen-Animationen

Seine Show war abwechslungsreich. Die Bühnen-Animationen auf der grossen Leinwand ergänzten sich prima mit seinen Liedern. Bei «Run to You» aus dem Album «Reckless» (1984) sorgten zwei bestrumpfte Frauenbeine in High Heels, die über das Pflaster einer Strasse stolperten, für den nötigen Sex-Appeal. Bei «Heaven», das Publikum sang bereits das Lied, als Keyboarder Gary Breit die ersten Takte anspielte, tauchte hinter der Band ein glitzernder Sternenhimmel auf. Bei «Somebody» erschienen die Bandmitglieder selbst – allerdings in Pixeln aufgelöst. Grossartig war auch das Spiel von Keith Scott, Leadgitarrist der Band seit 1981. Wahre Beifallsstürme löste die Band natürlich mit «Summer of ’69» aus.

Das Publikum war bunt gemischt. Jung wie Alt feierte. Zum Schluss gaben die Musiker eine Zugabe, unter anderem mit «C’mon Everybody». Und da erschien plötzlich auch die singende Menge auf der grossen Leinwand.

Adams, der auch als Fotograf von sich reden macht, liess es sich übrigens nicht nehmen, hin und wieder sein Handy zu zücken und ein paar Erinnerungsfotos zu schiessen an diesem nassen, kalten, aber grandiosen Abend.

 

 

Tonight in Shaffhausen, Switzerland ?? a very wet night, but beautiful crowd. Grutzi! #bryanadamsgetup

Ein Beitrag geteilt von Bryan Adams (@bryanadams) am

Spezialaktion shn.ch bis am 17. August 2017 kostenlos testen

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren