Mehrere Entlassungen im Thaynger Seniorenzentrum

Autor
Radio Munot

Der Thaynger Gemeinderat reagiert mit einem Massnahmenplan auf die schlechten Zahlen des Altersheims «Im Reiat». Unter anderem werden Verträge mit Mitarbeitern aufgelöst.

Das Seniorenzentrum «Im Reiat» in Thayngen wird auch dieses Jahr mit einem Defizit schliessen. Erwartet wird ein Minus von zirka 1,5 Millionen Franken, sagt Gemeindepräsident Philippe Brühlmann gegenüber Radio Munot. Wegen einer Interpellation der SP-Fraktion wurden die Finanzen des Seniorenzentrums am Donnerstag an der Einwohnerratssitzung diskutiert. Dabei stellte der Gemeinderat einen Massnahmeplan vor, welcher dem Trend der vergangenen Jahre entgegenwirken soll. Um den Plan umzusetzen, gab es bereits fünf Entlassungen. Ausserdem werden mehrere befristete Verträge nicht verlängert. Durch den Massnahmeplan soll zudem die Bettenbelegung erhöht werden.

«Das sind schwarze Tage», sagt Gemeindepräsident Philippe Brühlmann zu den Entlassungen im Thaynger Seniorenzentrum.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren