«Transport Fever 2» schon über 100’000 Mal verkauft

Autor
Radio Munot

Die Schaffhauser Entwicklerfirma Urban Games hat das neue Wirtschafts-Simulationsspiel «Transport Fever 2» auf den Markt gebracht. Die Nachfrage war bereits vor dem Launch riesig.

Basil und Urban Weber gründeten ihre Entwickler-Firma vor sechs Jahren. Bild: zvg

Am Mittwoch hat die Schaffhauser Entwicklerfirma Urban Games ihr neues Computerspiel «Transport Fever 2» veröffentlicht. Drei Jahre hat sie in die Entwicklung des Spiels investiert. Das Fazit des ersten Tages fällt positiv aus, sagt Mitgründer von Urban Games, Basil Weber, gegenüber Radio Munot. «Transport Fever 2» hat sich am Erscheinungstag besser verkauft als die Vorgänger. Bereits im Voraus sind über 100’000 Spiele verkauft worden. Gestern kamen noch mehrere 10’000 dazu, so Weber. In «Transport Fever 2» können sich Spieler ein eigenes Transportimperium aufbauen.

Warum der Stress nach dem Release erst richtig anfängt, erklärt Basil Weber im Interview:

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren