«Wir müssen weiterhin lebenswichtige Medikamente produzieren»

Autor
Radio Munot

Seit April ist Kyran Johnson neuer Chef der Cilag. Er ist nach Schaffhausen gezogen und besucht den Deutschunterricht. Laut dem Iren stehen der Cilag grössere Veränderungen bevor.

Kyran Johnson ist neu sowohl privat als auch beruflich in Schaffhausen unterwegs. Bild: zvg

Der neue Leiter der Cilag AG in Schaffhausen, Kyran Johnson, hält am bisherigen Kurs des Unternehmens fest. Für ihn liege der Fokus weiterhin auf der Produktion ihrer Medikamente, sagt er im Interview mit Radio Munot. Für die Zukunft stellt sich Johnson dennoch auf viele Veränderungen ein, vor allem in den Bereichen Produktion, Kundenbetreuung und Technologie. Sich diesen Veränderungen anzupassen, sei für die Cilag als typisches Produktionsunternehmen sehr wichtig, so Johnson. Der Ire übernahm die Leitung der Cilag AG per April von Diane Black (shn.ch berichtete). Sie leitete das Unternehmen seit Oktober 2017.

Was Kyran Johnson an Schaffhausen besonders schätzt, hören Sie hier:

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren