Grosseinsatz am Rheinfall

Schaffhauser N… | 
1 Kommentar
Im Rahmen einer Suchaktion waren einige Einsatzkräfte vor Ort. Der Mann konnte bislang nicht gefunden werden.

Am Montagnachmittag wurde ein Grosseinsatz mitsamt Helikoptern beim Rheinfall gesichtet. Ein Mann wurde den Rheinfall heruntergespült.

Am Pfingstmontag kam es zu einem grösseren Polizeieinsatz am Rheinfall, nachdem ein unbekannter Mann laut mehreren Augenzeugen offenbar den Wasserfall heruntergespült wurde. Alarmiert wurde die Polizei gegen 15.30 Uhr, als ein Passant bei der Einsatz- und Verkehrszentrale anrief und berichtete, dass auf der Höhe der Kläranlage Röti – einige hundert Meter oberhalb des Wasserfalls – ein Mann im Rhein stehe. Vor Ort fehlte von der unbekannten Person aber jede Spur. Die Suche der Einsatzkräfte blieb erfolglos. Durch Augenzeugen vor Ort erfuhren die Polizisten, dass der Unbekannte zwischenzeitlich den Rheinfall hinuntergespült worden war. Im Zuge der Suchaktion standen Angehörige des Rettungsdienstes, ein Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance, sowie Angehörige der Kantonspolizei Zürich und der Schaffhauser Polizei im Einsatz. Die Person konnte bis am späten Montagabend nicht aufgefunden werden. Der Vorfall ist derzeit Gegenstand laufender Ermittlungen, schreibt die Schaffhauser Polizei. (bic)

 

Kommentare (1)

Michael De Caprio Mo 01.06.2020 - 20:42

oje Oje, hoffentlich hat er überlebt

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren