Velopendler wollen zeitlich begrenzten Veloverkehr am Rheinuferweg

Autor
Schaffhauser N…

Dachsemer Velofahrer sollen einen direkteren Weg zur Arbeit oder Schule ermöglicht werden. Dafür wurde eine Petition mit rund 231 Unterschriften eingereicht.

Der Rheinuferweg soll auch für Velofahrer nutzbar werden.

Mit der Petition «Zeitlich limitierte Öffnung der Verbindung Schloss Laufen – Flurlingersteg über die SBB-Brücke» wollen Dachsemer Velopendler eine direktere Verbindung zur Arbeit oder Schule erreichen. Dies, obwohl die Buchhalde von Hangrutsch gefährdet und nachts nicht beleuchtet ist. Dabei soll sich die Öffnung für Velofahrer nur auf Randzeiten beschränken. Auf dem Abschnitt der Zugbrücke sollen die Velofahrer jedoch das Fahrrad schieben, aus Rücksichtnahme gegenüber Spaziergängern und Joggern. Die Petition haben rund 231 Personen in verschiedenen Altersklassen aus Dachsen unterschrieben, das sind rund 10 Prozent aller Einwohner. (uek)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren