Brütsch Elektronik AG will in Beringen weiter wachsen

Autor
Radio Munot

Die Firma Brütsch Elektronik AG plant einen Umzug nach Beringen. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Verwaltungsratspräsident Oliver Brütsch ist überzeugt vom Umzug. Bild: zvg

Mit dem geplanten Umzug nach Beringen können die Wachstumspläne der Brütsch Elektronik AG am besten umgesetzt werden. Das sagte Verwaltungsratspräsident Oliver Brütsch gegenüber Radio Munot. Aktuell beschäftigt das Unternehmen in Uhwiesen rund 120 Mitarbeiter. Der geplante Neubau im Beringer Feld soll Platz für rund 200 Angestellte bieten. Vor rund vier Jahren hatte die Brütsch Elektronik AG in Uhwiesen Land für einen allfälligen Erweiterungsbau gekauft. Nachdem dieser Plan nun nicht umgesetzt wird, ist noch offen, was mit dem Grundstück in Uhwiesen passiert. Der Neubau in Beringen kostet voraussichtlich zwischen zehn bis zwanzig Millionen Franken und soll bis in zwei Jahren fertig gestellt sein.

Verwaltungsratspräsident Oliver Brütsch erklärt, warum der Umzug nach Beringen für die Firma der richtige Schritt ist:

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren