Bussenverteiler von Neunkirch sorgt für Aufregung

Autor
Radio Munot

In der Gemeinde Neunkirch verteilt nicht mehr nur die Polizei Bussen. Das sorgt bei einem Teil der Einwohner für Ärger.

Die Gemeinde Neunkirch verteilt seit April selbst Bussen. Symbolbild: Pixabay

Die Gemeinde Neunkirch kann seit April auf eigene Faust Ordnungsbussen im ruhenden Strassenverkehr aussprechen. Der dafür angestellte Bussenverteiler steht jedoch in der Kritik. An der letzten Gemeindeversammlung meldete sich beispielsweise Einwohnerin Erika Bühlmann zu Wort. Der Bussenverteiler sei zu pingelig und verteile zu viele Bussen. Er lasse überhaupt kein Augenmass walten, so Bühlmann gegenüber Radio Munot. Laut Gemeindepräsident Ruedi Vögele erledige der Neunkircher Bussenverteiler seine Aufgabe aber gut und übertreibe nicht. Trotz allem ist Vögele überrascht, wie viele Bussen die Gemeinde Neunkirch seit April bereits ausgestellt hat.

Stimmen zum Neunkircher Bussenverteiler gibt's im Audio von Radio Munot zum Nachhören

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren