Loipen auf Randen weiter ausgebaut

Schaffhauser Nachrichten | 
10 Kommentare

Auf den Schaffhauser Strassen herrschen derzeit chaotische Verhältnisse wegen des Schneefalls. Der Schnee hat aber auch seine schönen Seiten. Alle Entwicklungen erfahren Sie hier im Ticker.

Ticker

Zugverbindung zwischen Zürich und Stuttgart weiterhin beeinträchtigt

Die Zugstrecke zwischen Zürich und Stuttgart ist weiterhin von Verspätungen und Zugausfällen betroffen. Somit ist auch mit Störungen zwischen Zürich und Thayngen zu rechnen.

(17. Januar, 15:25 Uhr)

So sieht die aktuelle Schneelage auf dem Randen aus

Die Loipen auf dem Randen sind aktuell das Mekka vieler Langläufer. Die Langlaufwandergruppe (Lws) informiert laufend über die neusten Pistenzustände.

Aktuell ist auf dem Siblinger Randen eine 12 Kilometer lange Skating-Spur, sowie eine klassiche Spur von 15 Kilometer Länge präpariert. Am Samstagabend ist die klassische Runde (Escheimertal) ergänzt worden: Kantonsmittelpunkt - Griesbach - retour zum Start. Die kleine Runde ist 3 Kilometer lang. Zudem ist die Verbindungsspur Eschheimertal bis Anschluss Randenspur am Samstag auf der Orginalstrecke gezogen worden. Im weiteren ist die Verbindung Griesbach via Dreieichen gespurt. Weitere Informationen zur Schneelage auf dem Randen lesen Sie im Bericht vom Samstag:

(17. Januar, 11:59 Uhr)

Bahnverkehr zwischen Zürich und Stuttgart von Störung betroffen

Von der aktuellen Wetterlage sind weiterhin einzelne Verbindungen des Öffentlichen Verkehrs betroffen. So gab es am Samstag zu Einschränkungen im Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Zürich und Stuttgart (via Schaffhausen). Dadurch ist auch die Verbindung zwischen Thayngen und Singen beeinträchtigt. Es sind zudem Züge zwischen Schaffhausen und Zürich, die jeweils um 47 nach verkehren, ausgefallen. Gemäss SBB wird die Einschränkung voraussichtlich noch bis Mitternacht andauern.

(16. Januar, 14:48 Uhr)

Engeweiher friert zu

Die aktuellen Wetterverhältnisse scheinen ideal für die Eisbildung auf kleineren Gewässern. Denn die langanhaltende Kälte lässt ihre Wasseroberfläche langsam zu Eis erstarren. So war am Samstag auf dem Engeweiher bereits eine dünne Eisschicht zu sehen.

(16. Januar, 13:02)

Zeitungs-Zustellung leicht verspätet

Heute Samstag kann es mancherorts zu Verspätungen bei der Zeitungszustellung kommen. Dies teilt die Schaffhauser Zustellorganisation Schazo AG mit. Grund sind eisige Strassen und Gehwege. Bis auf die Region um Hallau soll der Zustellschluss voraussichtlich um 8:30 erfolgt sein. Wegen den Schneeverhältnissen mussten mehrere Elektro-Roller abgeschleppt werden.

(16. Januar, 7:43 Uhr)

Galerie vom Schneegestöber

Unsere Leserin Marianne Räss hat uns eine ganze Galerie mit Eindrücken geschickt. Danke dafür. Hier können Sie die Impressionen geniessen.

(15. Januar, 20.40 Uhr)

Schneegestöber am Rheinufer

Für seine weisse Pracht ist das Schaffhauser Lindli eigentlich nicht bekannt. Heute sah es allerdings etwas anders aus. Ein paar Eindrücke finden Sie hier.

Randenüberfahrt wird gesperrt

Tiefbau Schaffhausen und die Schaffhauser Polizei haben beschlossen, die Randenüberfahrt zwischen Hemmental (Stadt Schaffhausen) und Beggingen von Freitagabend, 19 Uhr, bis am späteren Sonntagnachmittag, 17.00 Uhr, für den Verkehr zu sperren. Die Zufahrt ins Dorf Hemmental ist ab Sommerwies nur für Anwohner gestattet.

Die Sperrung beruht auf dem Strassengesetz des Kantons Schaffhausen. Sie erfolgt aus Gründen der Verkehrssicherheit, insbesondere auch aufgrund der Schlittler und Fussgänger. Die Verkehrslage der vorangegangenen Wochenenden haben zu dieser Sicherheitsmassnahme geführt.

Randenbesuchenden wird empfohlen, für die Anreise den öffentlichen Verkehr zu nutzen und zu Fuss auf den Randen zu gelangen. (rd)

(15. Januar, 17.45 Uhr)

EKS hat wenig zu tun

Trotz des starken Schneefalls hatte die EKS nur wenig zu tun: Auf Anfrage bestätigte das Unternehmen, dass es nur vereinzelte Zwischenfälle im Hemmental gegeben hätte. Eine Störung in Wilchingen dauerte hingegen eine Stunde, hatte jedoch nichts mit dem Schneefall zu tun: Dort hatte ein unterirdisches Kabel einen Kurzschluss. Mittlerweile sei der Strom umgeschaltet. 

(15. Januar, 15.51 Uhr)

Überlastete Strassen

Ein Blick auf die Strassen:

  • Die A4 Schaffhausen in Richtung Bargen ist auf der Höhe des Grenzübergangs Bargen für Lastwagen gesperrt. Diese sollen den ausgeschilderten Umleitungen folgen. Wer nach Deutschland will, sollte am besten aber der Verzweigung Mützentäli via Thayngen fahren.
  • Auch die Streche zwischen Thayngen und Lohn ist gesperrt. Grund dafür ist ein umgestürzter Baum.
  • Auch nicht weiter geht es auf der H14 Schaffhausen Richtung Schleitheim: Dort ist die Strasse zwischen Beringen und Löhningen wegen Schnee gesperrt, ebenso wie das Wangental. Dort sind mehrere Bäume umgefallen, Umleitungen aber ausgeschildert.
  • Bei Eschenz ist die Kantonsstrasse Weiningen Richtung Eschenz dicht.

(15. Januar, 14.59 Uhr)

Schaffhauser Polizei warnt vor Bäumen

Die Schaffhauser Polizei warnt: Seit gestern Mittag gingen bei der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale mehrere Dutzend Meldungen wegen umgestürzter Bäume ein, die das Gewicht der hohen Schneemassen nicht mehr tragen konnten. Einsatzkräfte der Feuerwehren, Tiefbauämter und Elektrizitätswerken und der Schaffhauser Polizei mussten im ganzen Kantonsgebiet die Strassen von grossen Ästen und Bäumen befreien. Die Schaffhauser Polizei warnt aktuell vor umstürzenden Bäumen und herunterfallenden Aesten (aufgrund der Schneelast) im Bereich von Wäldern und Parkanlagen.

(15. Januar, 14.33 Uhr)

Galerie

Wenn Sie die Schönheit des Winters erleben wollen: Bitte hier entlang. 

Strassen machen Post Probleme

Die Post braucht heute vielleicht etwas länger.

(15. Januar, 14 Uhr)

Neuer Rekord

Die 49 Zentimeter wurden bereits geknackt: Aus Bargen erreicht uns von der Familie Schlatter dieses Bild. 60 Zentimeter Schnee - wer bietet mehr?

(15. Januar, 13.45 Uhr) 

Kantonspolizei Zürich im Dauereinsatz

Für die Zürcher Kantonspolizei brachte der Schnee massive Probleme: Die Kantonspolizei Zürich sowie die Kommunalpolizeien mussten seit Donnerstagmorgen über 650 Mal ausrücken, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Seit Beginn der Schneefälle in den frühen Morgenstunden des Donnerstags verzeichnete die Kantonspolizei Zürich bis anhin über 200 Verkehrsunfälle, bei denen vorwiegend Sachschaden entstand. In 12 Fällen wurden Verkehrsteilnehmer verletzt.

Durch die grossen Schneemengen kam es zu mehr als 450 Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste, steckengebliebene Fahrzeuge und Pannen technischer Einrichtungen. Diverse Strassen mussten vorübergehend gesperrt werden; ein Teil der Sperrungen dauert noch an. Neben den Polizeipatrouillen stehen Partnerorganisationen wie Feuerwehren, Unterhaltsdienste und Abschleppunternehmen im Dauereinsatz.

(15. Januar, 13.42 Uhr)

Das Velofahren gestaltet sich seit gestern Donnerstag etwas schwierig. Dieses Bild hat uns Barbara Imobersteg aus Oberhallau zukommen lassen.

 

(13:10 Uhr)  

Neuer Rekord bei der Schneehöhe

Wir haben eine neue Führende was die Schneehöhe anbelangt. Esther Blättler hat uns dieses Bild aus dem Buchthaler Seewadel zugeschickt. 49 Zentimer Schnee hat sie gemessen. 

(12.43 Uhr)  

 

Wunderschöner Ausblick

Auch dieses Bild aus dem Grubental zeigt die schöne Seite des Schnees.

 

(11.50 Uhr)  

 

Ein weiteres Leserbild

Auch Kurt Ammann hat uns ein Leserbild geschickt. Im Niklausenquartier hat er eine Schneehöhe von 35 Zentimetern gemessen. 


(11.43 Uhr)  

 

Stau in der Vorstadt

Auch bei Schnee müssen die Regale in den Läden aufgefüllt werden. Doch heute Morgen ging es auch in der Altstadt etwas langsamer her und zu, wie dieses Bild von Edith Fritschi aus der Vorstadt zeigt. 

 

(11.36 Uhr)  

Die Übersicht über die Blaulichteinsätze

Nun gibt es genauere Informationen zu den Polizei- und Feuerwehreinsätzen von heute Morgen. Insgesamt gab es rund 30 Fälle, bei denen Bäume aufgrund der hohen Schneelast auf Strassen gefallen sind. In vier Fällen, einmal in Schaffhausen und drei Mal in Neuhausen fiel ein Baum auf ein parkiertes Auto.

In verschiedenen Gemeinden sind ausserdem Lastwagen oder Autos steckengeblieben, in Schaffhausen blieb im St.Peter-Kreisel ein Gelenkbus stecken. Die Polizei musste zudem verschiedene Strassen wegen Glatteis vorübergehend sperren. Doch auch die Pikett-Dienste von SH Power und dem EKS wurden nicht verschont. Im Freudental fiel ein Strommast um, an der Bachstrasse beschädigte ein heruntergefallener Ast eine Stromleitung. Bei all diesen Einsätzen wurde aber keine Person verletzt 

(11.22 Uhr)

Schlittenspass auf der Rosenbergstrasse

Wer heute mit dem Schlitten ein paar Runden drehen möchte, hat es nicht weit. So können sich die Kinder vom Schulhaus Emmersberg heute auf der Rosenbergstrasse am Schnee vergnügen. SN-Fotografin Roberta Fele war mit der Kamera vor Ort.


(10.56 Uhr)

47 Zentimeter Schnee im Garten

Beatrice Tanner hat uns aus Bargen übrigens auch die bisherige Rekordhöhe gemeldet. Bei ihr im Garten liegen 47 Zentimeter Schnee. 

Hühner im Schnee

Uns haben weitere Bilder aus der Leserschaft erreicht. So musste Beatrice Tanner aus Bargen sich zuerst den Weg frei schaufeln, bis sie die Hühner futtern konnte.

 

(10.53 Uhr)  

Chaos zwischen Stühlingen und Randen

Und hier noch ein Update der deutschen Polizei zur Lage auf der B314 zwischen Stühlingen und Randen:

Auf der B314 zwischen Stühlingen und Randen gerieten am Donnerstagabend zahlreiche Lkws ins Rutschen und kamen schliesslich auf der Gegenspur oder quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Es bildete sich ein langer Rückstau bis nach Weizen. Mehrere Verkehrsteilnehmer versuchten, an den liegen gebliebenen Fahrzeugen vorbeizufahren, kamen daraufhin selbst zum Stilstand und blockierten den Gegenverkehr. Es steckten mehrere hundert Lkws auf dem Streckenabschnitt fest. Die Chauffeure mussten die Nacht vor Ort verbringen. Das THW versorgte die Verkehrsteilnehmer mit Getränken und Speisen.

(10:31 Uhr)

Bäume leiden unter Schneelast

Wie die Schaffhauser Polizei auf Anfrage mitteilt, seien im ganzen Kanton Bäume aufgrund der Schneelast auf die Strasse gestürzt und werden aktuell geräumt. Die Polizei empfiehlt der Bevölkerung aktuell den Wald und Parkanlagen zu meiden. Es drohen noch weitere Bäume umzustürzen. 

(10:10 Uhr)

 

Wie viele Zentimeter liegen bei Ihnen?

Dieses Foto erreichte uns von Rene und Sandra Waldvogel. Die beiden haben den rekordhohen Schnee nachgemessen. Wie hoch ist der Schnee, der bei Ihnen liegt?

(09:45 Uhr)

Verschneite Terrasse

Auch von unserer Leserschaft erreichen uns spannende Bilder. Das hier stammt von Maria Da Silva.

(09:41 Uhr)

Keine Abfalltouren

In der Stadt Schaffhausen wird heute kein Abfall eingesammelt. Der Schnee verunmögliche die üblichen Touren. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

(09:21 Uhr)

Weitere Ausfälle auf der Schiene

Und wieder eine News von der Bahn. Die Strecke Thayngen – Singen ist aktuell wegen einem umgestürzten Baum blockiert. 

(08:45 Uhr)

Umgestürzter Baum auf der Breite

Für diesen Baum auf der Breite war der viele Schnee wohl definitiv zu viel.

Bild: zge

 

(08:40 Uhr)

Schneemann auf dem Fronwagplatz

Das kommt selten vor: Dieses Leserbild zeigt einen Schneemann auf dem Fronwagplatz. 

 

(08:32 Uhr)

Wie viel Schnee liegt bei Ihnen?

Wie stark hat es eigentlich wirklich geschneit. In diesem Garten in Beringen haben wir 35 Zentimeter gemessen. Wer kann mehr bieten? Schicken Sie uns Ihre Bilder auf opp@shn.ch.

 

(08:21 Uhr)

Good News gibt es hingegen von der VBSH. Die Linie 24 Schaffhausen – Büttenhardt – Thayngen verkehrt wieder normal. Blockiert wurden die Busse von einem beim Schloss Herblingen auf der Strasse liegenden Baum. Es sei aber mit Verspätungen zu rechnen. 

 

(07:59 Uhr)

Züge nach Zürich fallen aus

Auch der Bahnverkehr ist betroffen. Aktuell fallen mehrere Züge in Richtung Zürich und auch in Richtung Thayngen aus.

 

(07:52 Uhr)

Mit den Skis durch die Stadt

Wer bei diesem Wetter nicht mehr vorwärts kommt, muss auf die passenden Fortbewegungsmittel umsteigen. Dieses Video wurde uns von der Schaffhauser Neustadt eingeschickt. 

 

(07:45 Uhr)

Stau auch in Neuhausen

Auch in Neuhausen staut sich der Verkehr vom Zoll her in Richtung Kreuzstrasse. Der Grund dafür ist ein LKW, der bei der Unterführung beim DB-Bahnhof nicht mehr hochfahren kann. 

(07:33 Uhr)

Frühzustellung der Schaffhauser Nachrichten verspätet sich

Die Frühzustellen der Schaffhauser Nachrichten verspätet sich heute Morgen aufgrund der prekären Strassenverhältnissse. Viele Gemeinden haben den Winterdienst in den Quartieren eingestellt. Die Zustellfahrzeuge steckten zum Teil fest. Die Zustellung soll aber noch am Vormittag abgeschlossen werden. 

(07:23 Uhr)

Querstehende Lastwagen

Auch deutsche Grenzgänger brauchen heute auf dem Weg zur Arbeit Geduld. Die B27 zwischen Villingen-Schwenningen und Schaffhausen ist zwischen Randen und dem Kreisverkehr Blumberg-Zollhaus nicht passierbar. mehrere Lastwagen stehen quer in der Strasse, beide Fahrtrichtungen sind gesperrt. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, dass Gebiet weiträumig zu umfahren. 

(07:22 Uhr)

Einschränkungen im öffentlichen Verkehr

Der für Schaffhauser Verhältnisse massive Schneefall sorgt auch heute Morgen zu massiven Einschränkungen im öffentlichen Verkehr. Hier eine kurze Übersicht:

  • Der Bus von Dörflingen nach Schafffhausen um 7.01 Uhr fiel aus
  • Der Frühkurs von Bargen nach Schaffhausen um 5.21 Uhr fuhr über die A4, da die Kantonsstrasse nicht geräumt war
  • Bei der Linie 8 wird die Strecke Rosentalgässchen - im Freien nicht bedient
  • Bei der Linie 1 wird die Haltestelle Durstgraben nicht bedient 
  • In die andere Richtung wird bei der Linie 1 die Strecke Ebnat-Waldfriedhof-Niklausen-Ebnat nicht bedient.
  • Auf der Linie 4 wird die Strecke Psychiatriezentrum-Birch nicht bedient.  
  • Auf dem Emmersberg fahren alle Kurse via Säntisstrasse 

(07:06 Uhr)

Impressionen des Schneechaos

SN-Fotografin Roberta Fele war heute Abend unterwegs und hat das Schneechaos in Bildern festgehalten.

(21:47 Uhr)

Regionaler Linienbetrieb bleibt eingestellt

Während die Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH) ihre städtischen Linien wieder aktivieren können, bleiben die regionalen Linien weiterhin eingestellt, teilt das Unternehmen auf Twitter mit. Davon betroffen sind die Linien 21, 22, 23, 24, 25, 27 und 28.

(20:35 Uhr)

VBSH wollen ab 20:30 Uhr den Betrieb wieder aufnehmen

Wie die Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH) auf Twitter bekannt geben, soll der Betrieb der städtischen Buslinien ab ungefähr 20:30 Uhr wieder aufgenommen werden. Allerdings sollen die Busse reduziert und vom Fahrplan abweichend verkehren.

(20:19 Uhr)

Stillstand am Bahnhof

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren möchte, hat es heute in der Stadt Schaffhausen schwer. Am Bahnhof herrscht nach wie vor Stillstand.


(20:06 Uhr)

Wegen eines umgestürzten Baums: Zugstrecke zwischen Schaffhausen und Singen gesperrt

Wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilt, fällt die Zugverbindung zwischen Schaffhausen und Singen ersatzlos aus. Der Grund: ein umgestürzter Baum.

 

(19:55 Uhr)

    Räumfahrzeuge grossflächig im Einsatz

    Um die Strassen wieder vom Schnee zu befreien, sind Räumfahrzeuge grossflächig im Einsatz wie etwa hier im Ebnat.

     

    (18.52 Uhr)

    Einschränkungen im Zugverkehr zwischen Schaffhausen und Singen

    Der Schneefall sorgt auch für Probleme bei den Zugverbindungen in der Region. So meldet die SBB Einschränkungen im Bahnverkehr zwischen Schaffhausen und Singen auf Twitter.

    (18.43 Uhr)  

    Verkehrschaos auch im Klettgau

    Nicht nur in der Stadt Schaffhausen herrscht Chaos auf den Strassen, auch im Klettgau ist die Situation angespannt. Von Guntmadingen aus kommt es zu einem rund zweistündigen Stau zum Engekreisel in Beringen, berichten Zeugen. Der Stau werde derzeit aufgelöst.

    (18.31 Uhr)  

      Stockender Verkehr beim Obertorkreisel

      Die Lage hat sich bislang noch nicht beruhigt. Auch rund um die Schaffhauser Altstadt geht der Verkehr nur schleppend voran. So stockt der Verkehr auf der Grabenstrasse in Richtung Obertorkreisel.


      (18.27 Uhr)   

      Weiterhin kein öffentlicher Verkehr in der Stadt Schaffhausen

      Die Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH) können ihren Betrieb nach wie vor nicht wieder aufnehmen. Viele Busse stehen nach wie vor still.


      (18.18 Uhr)   

      Feuerwehr im Einsatz

      Das Wetter spielt komplett verrückt - und auf den Strassen geht nicht mehr viel. Die Feuerwehr und die Ambulanz ist im Dauereinsatz. 


      (17:55 Uhr)   

      Unfall auf der Buchthalerstrasse

      Auf der Buchthalerstrasse, Höhe Bruderhöfli, hat sich ein Unfall ereignet. Die Ambulanz ist vor Ort.


      (17.41 Uhr)   

      Strasse zwischen Lohn und Thayngen gesperrt

      Weitere Strassensperrungen werden gemeldet: Die Strasse zwischen Lohn und Thayngen soll derzeit nicht befahrbar sein, heisst es gemäss Zeugenberichten.

       

      (17.33 Uhr)   

         

        Buchthalerstrasse gesperrt

        Wie Zeugen berichten, wurde die Buchthalerstrasse in der Stadt Schaffhausen vollkommen gesperrt. Derzeit ist keine Durchfahrt möglich.

         

        (17.22 Uhr)   

           

          Weiterer Schneefall kündigt sich an

          Wie «MeteoNews» auf Twitter mitteilt, soll der Schneefall weiterhin anhalten.

          (17.18 Uhr)   

             

            VBSH stellt Betrieb ein

            Der heutige Schneefall macht dem Verkehr in der Stadt Schaffhausen zu schaffen. Derzeit gebe es mehrere Probleme, weswegen der Verkehr beinahe vollständig zum Erliegen kommt, bestätigt die Schaffhauser Polizei auf Anfrage von shn.ch. 

            Auch die Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH) haben mit den heutigen Wetterverhältnissen zu kämpfen. Wie die VBSH über die Online-Plattform Twitter mitteilen, wurde der Betrieb aktuell vollständig eingestellt. Zuvor kam es zu mehreren Einschränkungen auf den Linien 1, 4 und 8. 

            (17.14 Uhr)   

               

              Kommentare (10)

              Egon Wachter Fr 15.01.2021 - 07:25

              Es herrscht zwar immer noch grosser Informationsbedarf seitens VBSH, aber der BUS 25 heute morgen um 6.05 war zur Zeit da. Bravo und Danke für alle, welche auf die frühen ÖVs angewiesen waren. Merci vielmols!

              Emily Nägeli Fr 15.01.2021 - 06:03

              Guten Morgen mein Name ist Emily.

              Ich bin grade ein bisschen verwirrt und weiss nicht, ob ich jetzt mit dem Bus von Lohn nach Neuhausen komme. Kann mir das jemand sagen? Ist so früh überhaupt jemand wach?😂
              Schönen Tag noch

              Roland Knobel Do 14.01.2021 - 22:50

              Da kann ich mich nur anschliessen:
              Ist es der VBSH nicht möglich, etwas kundenfreundlicher zu kommunizieren als nur über Twitter? Ich bin nicht auf Twitter !
              Im Bus Nr. 6 um 17: 30 wurde nur keine Ahnung kommuniziert !
              Auf jeden Fall bin all denjenigen sehr dankbar, die heute Nacht durcharbeiten werden, damit ich morgen sicher zur Arbeit gelangen kann. Merci vielmal

              Urs Wehrli Do 14.01.2021 - 22:24

              Ich frage mich nach wie vor, wer sich hinter dem Pseudonym "OSGEGA.REAL@SCHULENSH.CH" zum Thema "VBSH stellt Betrieb ein".
              Ist es so dass sich das ganze GEGA-Schulhaus zu diesem Artikel bekennt?
              Oder ist es so, dass sich eine einzelne Person aus der Lehrerschaft über die allgemeine Mailadresse vom GEGA-Schulhaus, derartig auslässt.
              Nichts desto trotz würde das die Leser der SN interessieren.

              Andreas Werner Do 14.01.2021 - 22:06

              Ist es der VBSH nicht möglich, etwas kundenfreundlicher zu kommunizieren als nur über Twitter?

              Urs Wehrli Do 14.01.2021 - 21:58

              Wie idiotisch muss man denn sein, um so einen Kommentar zu schreiben. Und das noch unter einem einem Pseudonym der Schulen.
              Bleib doch Morgen einfach zu Hause, denn es schneit weiter.
              Und die Welt wird ab Leuten wie dir nicht untergehen, welche Morgen nicht zur Arbeit erscheinen.

              Daniel Zinser Do 14.01.2021 - 20:18

              Guten Tag Herr Müller

              Da haben Sie natürlich recht. Der Kreisel trägt den Namen Obertorkreisel. Da haben wir uns in der Eile wohl vertippt. Jetzt steht da aber der richtige Name. 

              Freundliche Grüsse

              Daniel Zinser, Leitung Online Schaffhauser Nachrichten 

              Eva Maria Brunner Do 14.01.2021 - 19:56

              Im Gegensatz zum unten stehenden Kommentator bin ich all denjenigen dankbar, die heute Nacht durcharbeiten werden, damit ich morgen sicher zur Arbeit gelangen kann.

              osgega.real@schulensh.ch Do 14.01.2021 - 19:33

              Unglaublich! Wie kann es sein, dass der gesamte öffentliche Verkehr wegen ein Bisschen Schnee zum erliegen kommt? Wo bleibt die frühzeitige Schneeräumung, wo das Splitten von Strassen? Schläft man beim Strassenunterhaltsdienst???

              Werner Müller Do 14.01.2021 - 18:36

              OberTORkreisel :-)

              Neuen Kommentar schreiben

              Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

              Registrieren