2019: Wirtschaftsförderung holt 26 Unternehmen nach Schaffhausen

Autor
Daniel Zinser

Die Schaffhauser Wirtschaftsförderung hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. In der aktuellen Corona-Krise berät sie eine Vielzahl an Unternehmen.

Mit einer Videokonferenz informierte die Wirtschaftsförderung über die Erfolge im Jahr 2019 und die aktuellen Angeboten in der Corona-Krise. Bild: Roberta Fele

Die Schaffhauser Wirtschaftsförderung kann auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken: Insgesamt 26 Unternehmen hätten sich mit der Unterstützung der Wirtschaftsförderung im vergangenen Jahr im Kanton Schaffhausen niedergelassen, informierte sie am Mittwochmorgen in einer Videokonferenz. 15 stammen aus Europa, sechs aus den USA, drei aus Asien und zwei aus Afrika. «Wir dürfen auf ein erfolgreiches 2019 zurückblicken», bilanziert Wirtschaftsförderer Christoph Schärrer das abgelaufene Jahr.

Zurzeit steht aber auch bei der Wirtschaftsförderung die Arbeit ganz im Zeichen der Corona-Krise. Vor rund zweieinhalb Wochen hat sie eine Hotline eingerichtet. Seither berät das Team lokale Unternehmen, Kulturschaffende, Vereine und Selbstständige. «Wir haben bereits über 200 Beratungsgespräche geführt», sagt Schärrer. 

«Die Corona-Krise ist für viele Schaffhauser Betriebe und Selbständige eine sehr grosse Herausforderung», bilanzierte Regierungsrat Landolt die Situation. Nun müssen man zusammenhalten, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen, so der Volkswirtschaftsdirektor. Unter dem Motto «Jetzt erst recht!» hat sein Volkswirtschatsdeparement zusammen mit der Wirtschaftsförderung und dem lokalen Gewerbe die diversen privaten Initiativen gesammelt und aufgelistet. Diese sind auf www.bockauf.sh.ch zu finden.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren