«S’ Vreni» von «Fascht e Familie» macht Halt in der Region

Autor
Radio Munot

«Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau»: Das war der Titel von Hanna Scheurings Lesung, welche sie am Mittwoch in der «Mesmerschüür» hielt.

Hanna Scheuring leitet seit fünf Jahren das Bernhard-Theater in Zürich. Bild: Radio Munot

Die Schweizer Schauspielerin Hanna Scheuring hat am Mittwochabend eine Lesung in der «Mesmerschüür» bei der Kirche Laufen gehalten. Unter dem Titel «Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau» erzählte sie verschiedene Geschichten von jungen und älteren Frauen. Scheuring ist unter anderem durch ihre Rolle als «Vreni Hubacher» in der 90er-Jahre-Sitcom «Fascht e Familie» bekannt. Auf diese wird sie auch heute noch oft angesprochen, sagte sie gegenüber Radio Munot. Scheuring ist neben der Schauspielerei auch als Produzentin und Drehbuchautorin tätig und seit mittlerweile fünf Jahren leitet sie das Bernhard-Theater in Zürich.

Bei Radio Munot erzählt Hanna Scheuring, warum viele Menschen sie nicht von ihrer Rolle trennen können: 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren