Schaffhauser Mitte-Parteien ziehen an einem Strang

Autor
Radio Munot

Die CVP, EVP und GLP gehen für die im Oktober kommenden Nationalratswahlen eine Listenverbindung ein.

Am 20. Oktober wird entschieden, wer in den Nationalrat darf. Bild: Wikimedia

Die Schaffhauser Mitte-Parteien CVP, EVP und GLP gehen für die diesjährigen Nationalratswahlen eine Listenverbindung ein. Mit diesem Zusammenschluss soll eine Alternative zu den Parteien im Links-Rechts-Schema geboten werden, schreiben die Parteien in einer Mitteilung. Die CVP, EVP und GLP treten mit insgesamt acht Kandidaten auf vier Listen an. Die nationalen Wahlen sind am 20. Oktober.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren