15 Parteien nehmen an Nationalratswahlen 2019 teil

Autor
Schaffhauser N…

Heute um 17 Uhr lief die Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge für die nationalen Wahlen im Oktober ab.

Am 2. September stehen die Wahlvorschläge definitiv fest. Bild: Stockphoto

Für die Nationalratswahlen 2019 vom 20. Oktober wurden insgesamt 15 Listen eingereicht. Das teilte die Staatskanzlei des Kantons Schaffhausen in einer Medienmitteilung mit. Die Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge lief heute um 17 Uhr ab. Zur

Nationalratswahl antreten werden je mit einer Zweier-Liste die SVP, SP, FDP, Alternative Liste, GLP, Grünen, EDU, CVP,EVP, Jungfreisinnigen,JUSO, Junge GLP, SVP Agro/KMU sowie Jungen Grünen. Die Junge SVP hat eine Einer-Kandidatur eingereicht.

Insgesamt bewerben sich gemäss den Eingaben der Parteien 29 Kandidierende - 7 Frauen und 22 Männer - um die 2 Nationalratssitze des Kantons Schaffhausen. Dies sind vier Listen beziehungsweise acht Kandidierende mehr als bei den Nationalratswahlen 2015. In den nächsten zwei Wochen werden die Wahlvorschläge und die Unterzeichnerlisten geprüft. Während dieser Bereinigungsfrist können noch Listenverbindungen eingegangen werden. Am 2. September stehen die Wahlvorschläge definitiv fest. (rd)

 

Bildmontage: der Schatten einer Hand wirft Abstimmungsunterlagen in eine Wahlurne mit Schaffhauser Wappen. Dahinter der Nationalratssaal der Schweiz

Am 20. Oktober sind Nationalratswahlen. Wir befragen die 27 Herausforderer von Thomas Hurter (SVP) und Martina Munz (SP) in lockerer alphabetischer Reihenfolge und portraitieren die vier Ständeratskandidaten. Die Übersicht über alle Kandidaten finden Sie hier.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren