Thaynger Firma entlässt in Rumänien 650 Mitarbeiter

Autor
Schaffhauser N…

Die Schuhfirma Rieker mit Hauptsitz in Thayngen schliesst ihre Niederlassung in Rumänien. 647 Mitarbeiter sind davon betroffen.

Der Hauptsitz von Rieker in Thayngen. Archivbild Claudia Rudischhauser-Killer

Der Schuhhersteller Rieker mit Hauptsitz in Thayngen zieht sich nach 20 Jahren aus Rumänien zurück und schliesst sein Werk in Lugosch. Alle dort angestellten 647 Mitarbeiter werden entlassen. Wie die Zeitung «20 Minuten» schreibt, nimmt Rieker-Chef Markus Rapp wie folgt Stellung: «Es gibt dort zu wenige und auch zu wenig qualifizierte Arbeitskräfte.» Weiter wird Rapp wie folgt zitiert: «Rieker wird anstelle von Rumänien keinen neuen Standort eröffnen.» Die dort eingestellten Kapazitäten sollen auf bestehenden Werke in Afrika und Asien umverteilt werden.(daz)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren