Kantonale Boden-Initiative: Unterschriften eingereicht

Autor
Schaffhauser N…

Fünf Artikel mit zusätzlichen Verschärfungen wollen die Initianten der Boden-Initiative ins kantonale Baugesetz schreiben. Gestern wurden 1020 Unterschriften überreicht.

Keine Masthallen auf dem grünen Feld, mehr mehrstöckiges Bauen, unter- statt oberirdische Parkplätze, keine Verschotterung des Bodens im Siedlungskern: Ganze fünf neue Artikel mit zusätzlichen raumplanerischen Verschärfungen wollen die Initianten ins kantonale Baugesetz schreiben. Gestern hat das Initiativkomitee – bestehend aus SP, AL, Grünen und EVP sowie den Verbänden WWF, VCS und Pro Natura – die Bögen mit 1020 Unterschriften bei der Staatskanzlei eingereicht. «Es gab wohl noch nie eine Volksinitiative mit so viel Text», sagte SP-Nationalrätin Martina Munz. Aber das sei bei der komplexen Materie nötig. Über die Initiative wird als Nächstes innerhalb von sechs Monaten das Kantonsparlament beraten. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren