Nach missglücktem Einbruchsversuch: Unbekannte werfen Molotow-Cocktails

Autor
Schaffhauser N…

Zwei unbekannte Täter wollten in eine Tankstelle in Gottmadingen einbrechen. Als dies misslang, warfen Sie Molotow-Cocktails auf die Zapfsäulen - eine geriet dabei in Brand.

Eine Zapfsäule war durch den Molotow-Cocktail in Brand geraten. Symbolbild: Pixabay

In der Nacht auf Montag, kurz vor 3 Uhr, ereignete sich an einer Tankstelle im Kornblumenweg im deutschen Gottmadingen, wäre es beinahe zu einer Katastrophe gekommen: Zwei bislang unbekannte Täter hatten zunächst versucht, die Glasschiebetür des Haupteinganges einzuschlagen. Als deswegen ein Alarm ausgelöst wurde, warfen die Täter vier mitgeführte Molotow-Cocktails in Richtung der Zapfsäulen. Zwei der Brandsätze trafen dabei Zapfsäulen, von denen eine in Brand geriet. Während die Unbekannten anschließend flüchteten, konnte eine hinzukommende Person das Feuer an der Zapfsäule löschen. Diese wurde dennoch stark beschädigt und ist nicht mehr funktionstüchtig. Die Feuerwehr Gottmadingen war mit 15 Mann im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die in alle Richtungen geführt werden.

Personen, die in der Nacht im Bereich der Tankstelle Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zur Klärung dieser Straftat geben können, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei, Tel. 049 7731/888-0 zu wenden. Die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen hat die Leitung der Ermittlungen übernommen. (rd)

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren