36-Jähriger stirbt bei Selbstunfall bei Hüntwangen

Autor
Schaffhauser N…

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ist am Samstagabend in Hüntwangen der Lenker verstorben. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Die Unfallursache ist noch unklar. Bild: Kapo-ZH

Ein 36-jähriger Mann war kurz vor 18 Uhr mit seinem Personenwagen von der deutschen Grenze herkommend auf der Bergstrasse Richtung Hüntwangen unterwegs. Gemäss Augenzeugen fuhr er ohne äussere Einwirkung an den linken Strassenrand und kollidierte dort leicht mit dem angrenzenden Wiesenbord. Die ausgerückten Rettungskräfte fanden den Mann leblos im Auto vor. Trotz der sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmassnahmen verstarb der Mann noch auf der Unfallstelle. Wegen des Unfalls musste die Bergstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Unfallursache ist noch unklar und wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. Eine medizinische Ursache steht im Vordergrund.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Eglisau – Hüntwangen – Wasterkingen sowie die Stützpunktfeuerwehr Bülach und ein Rettungsteam des Spitals Bülach samt Notarzt im Einsatz. (rd)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren