Nach Nischni Nowgorod!

Autor
Schaffhauser N…

Die Schweiz spielt unter anderem in Nischni Nowgorod - Redaktor Zeno Geisseler geht in der WM-Kolumne «Einwurf» der Frage nach, nach wem diese Stadt wohl benannt ist.

Zeno Geisseler von den Schaffhauser Nachrichten
Zeno Geisseler. Bild: Selwyn Hoffmann

Totalitäre Staaten haben auch ihre Vorteile. Einer davon: Man kann Städte so nennen, wie man will. Karl-Marx-Stadt, zum Beispiel. Oder Ho-Chi-Minh-Stadt. Mein heimlicher Favorit aber ist Togliatti in Russland. Dieser Name tönt mehr nach Tortellini als nach Trotzki, und das hat seinen Grund: Die Stadt wurde nach­ einem italienischen Kommunisten benannt und ist heute ein grosses Autoproduktionszentrum (früher unter anderem Fiat, heute Lada).

Togliatti ist in der Schweiz seit Kurzem ein bisschen bekannt, denn die Schweizer Fussballnationalmannschaft hat sich die Lada-Gemeinde als Basis für ihre Spiele ausgesucht. Ihre Matches finden dann unter anderem in Kaliningrad statt, dem früheren deutschen Königsberg. Benannt ist die Stadt wie Togliatti nach einem Kommunisten, aber einem einheimischen, nämlich Michail Kalinin. Ein weiteres Schweizer Gruppenspiel gibt es in Nischni Nowgorod – benannt nach dem alten Sowjethaudegen Nowgorod? Nein, reingefallen, dieser Stadtname hat nichts mit der Sowjetnomenklatura zu tun. «Nowgorod» bedeutet einfach «neue Stadt». Bis 1990 hiess sie jedoch Gorki. Nach dem Schriftsteller.

Dass die Sowjets ihren Vorzeigekommunisten ganze Städte widmeten, kann man in der freien Schweiz nur mit Überraschung – und ganz klein wenig Neid – zur Kenntnis nehmen. Als Schaffhauser wundert man sich allerdings, warum nie eine Sowjetstadt «Bringolf» hiess – der Name wäre prädestiniert gewesen als Produktionszentrum für die Lizenzfertigung deutscher Kleinwagen. Walther Bringolf selbst, der übrigens in seiner Jugend auch Fussball spielte, wäre das allerdings wohl egal gewesen. Er fuhr ja sowieso Mercedes.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren