Wie Tiere unter der Hitze leiden - und was Besitzer tun können

Autor
Radio Munot

Nicht nur Menschen leiden unter der Hitze: Auch für Tiere sind die Temperaturen anstrengend. Für Bauern ist das Wohl ihrer Tiere sogar existentiell.

Kühe können die Hitze nicht gut abgeben.

Viele Bauern im Kanton Schaffhausen lassen momentan ihre Kühe den Tag hindurch im Stall. Stattdessen können die Tiere dann während der Nacht auf die Weide gehen, so der Kantonstierarzt, Peter Uehlinger, gegenüber Radio Munot. Den Bauern sei es wichtig, dass es den Tieren gut gehe. Ansonsten geben beispielsweise die Kühe keine Milch mehr. Auch die Hundebesitzer sollten sich der Hitze entsprechend verhalten. Uehlinger empfiehlt, keine längeren Spaziergänge zu machen und die Hunde niemals alleine im Auto zu lassen.

Was Tierbesitzer beachten müssen, hören Sie hier:

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren