Thurgau: Fast 100 zusätzliche Polizisten

Autor
Radio Munot

Nirgends in der Schweiz gibt es pro so wenige Polizisten wie im Kanton Thurgau - auf über 700 Einwohner kommt nur einer. Das will die Regierung ändern und das Korps aufstocken.

In den nächsten zehn bis zwölf Jahren soll das Korps auf 475 Beamte aufgestockt werden. Symbolbild: Kapo ZH

Im Kanton Thurgau soll es mehr Polizisten geben. Die Regierung beantragt einen Ausbau des Personals der Thurgauer Kantonspolizei um 91 Polizisten. Zudem soll es 25 zusätzliche Stellen für Zivilangestellte geben. Die Erhöhung sei notwendig, da die Polizeiarbeit komplexer und anspruchsvoller geworden ist, schreibt die Regierung in einer Medienmitteilung. Der Kanton Thurgau liegt schweizweit in puncto Polizeidichte auf dem letzten Platz. Das bedeutet, auf 717 Einwohner kommt aktuell nur ein Polizist. Ausserdem bestehe ein Personalmangel in den Bereichen Prävention, Cyber-Crime und dem Umgang mit Extremisten. Der Personalbestand der Thurgauer Kantonspolizei soll innert zehn bis zwölf Jahren auf 475 Beamte aufgestockt werden.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren