Kleinflugzeug zerschellte im Engadin – Mehrere Tote, eine Schwerverletzte

Autor
Schaffhauser N…

Update: Das Kleinflugzeug stürzte gegen 9.30 Uhr im Berggebiet Diavolezza bei Pontresina ab. Der Flug fand im Rahmen des Pro Aero Jugendlagers statt. .

Im Diavolezza-Gebiet im Engadin ist ein Flugzeug abgestürzt. Bild: Google Maps

UPDATE: Ein Kleinflugzeug zerschellte heute Morgen in Berggebiet Diavolezza. Der Flug als Rundflug fand im Rahmen des Pro Aero Jugendlagers statt.Nebst der Polizei war auch die Rega im Einsatz. Im Flugzeug befanden sich der Pilot, zwei 17-jährige Knaben und eine 17-jährige Jugendliche. Bei den Knaben und dem Piloten konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Die 17-Jährige ist schwer verletzt und wurde ins Spital geflogen. Aus welchen Kantonen die Opfer stammten, will die Polizei nicht bekannt geben.

Was genau geschah, ist zurzeit Gegenstand der Ermittlungen. Wie Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden Roman Rüegg mitteilt, könne bis jetzt keine Angaben zur Unfallursache gemacht werden.

«Für mich ist eine Welt zusammengebrochen»

Für Yves Burkhardt von Aeroclub Schweiz war die Nachricht des Absturzes ein Schock. Seit 35 Jahren wird das Jugendlager ohne Zwischenfälle durchgeführt. Der heutige Flug sollte ein Höhepunkt und Abschluss einer wunderschönen Ferienwoche sein.

Der Rundflug dauerte 10 Minuten bis es zum Absturz kam. Das Kleinflugzeug stürzte unmittelbar bei der Talstation des Sessellifts zum Diavolezza-Gletscher ab – auf einer Höhe von ca. 2800 Metern. Der verstorbene Pilot verfügte über jahrelange Erfahrung und führte die Rundflüge schon länger durch.

Einzelheiten zum Absturz waren am Freitagmorgen nicht in Erfahrung zu bringen. Ein auf blick.ch publiziertes Leserbild zeigt, dass es sich offenbar um eine sehr kleines Flugzeug handelt.

Die Schweizerische Rettungsflugwacht (Rega) bestätigte auf Anfrage lediglich den Einsatz im Diavolezza-Gebiet, ohne weitere Angaben darüber zu machen. Bei der Kantonspolizei Graubünden ging die Meldung über den Absturz am Freitagmorgen um 09.30 Uhr ein, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte.

Die Kantonspolizei Graubünden will am Freitagnachmittag um 16 Uhr auf dem Flugplatz in Samedan über das Unglück informieren, wie es hiess. (sda)

 

 

Sommeraktion
4 Wochen für nur CHF 9.-

Testen Sie die Schaffhauser Nachrichten online, als ePaper oder in unserer App zum Sommer-Spezialpreis.

Jetzt Sommerabo bestellen

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren