Premieren, Bestleistungen und Regionalfinaltickets

Autor
Schaffhauser N…

580 Kinder und Jugendliche sprinteten, sprangen und warfen an den gestrigen Schülermeisterschaften bei besten äusserlichen Voraussetzungen motiviert um die Wette.

von Corina Fendt

Bei frühlingshaft milden und trockenen Bedingungen fanden gestern Sonntag die Schülermeisterschaften der Leichtathletik auf den Sportanlagen Munot und Emmersberg statt. Die rund 580 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus diversen kantonalen Jugend- und Mädchenriegen und dem LC Schaff-hausen bestritten einen Dreikampf bestehend aus 60 m, Weitsprung und Ballwurf.

Einladung für den Regionalfinal

Wahlweise standen die Athleten auch beim Kugelstossen, im Hochsprung und beim 1000 m im sportlichen Einsatz. Dabei gab es eine zusätzliche Motivation: Denn nicht nur wurde um persönliche Bestleistungen und Podestplätze gekämpft, sondern freuten sich auch die stärksten Dreikämpfer jeder Kategorie auch gleichzeitig noch über eine Einladung für den Regionalfinal. Dieser findet dann am 17. August wiederum auf der Munotsportanlage statt.

Viele junge Turnerinnen und Turner bestritten anlässlich der Schülermeisterschaften gar zum ersten Mal überhaupt einen Wettkampf. Für sie galt es erst mal, neue und wichtige Erfahrungen im direkten Duell gegen Gleichaltrige zu sammeln.

Wieder einmal zeigte sich auch, wie beliebt der Wettkampf bei den jungen Sportlern ist. Die Organisatoren des TV Thayngen in Zusammenarbeit mit dem Schaffhauser Turnverband freuten sich jedenfalls über die grosse Teilnehmerzahl und einen reibungslosen Wettkampfablauf.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren