Schaffhauser Leichtathleten bekunden an der U23-EM Mühe

Autor
Radio Munot

An der U23-EM im schwedischen Gälve haben die beiden Schaffhauser Leichtathleten Enrico Güntert und Lydia Boll keine guten Leistungen gezeigt. Beide bekundeten Mühe mit den Windverhältnissen.

Die Schaffhauser Athleten waren bisher erfolglos an der U23-Leichtathletik-EM. Symbolbild: Pixabay

Die Leichtathleten aus der Region haben am ersten Wettkampftag der U23-Leichtathletik-Europameisterschaften Mühe bekundet. Der Büsinger Weitspringer Enrico Güntert sprang 6.95 Meter weit, was deutlich unter seiner persönlichen Bestleistung liegt. Damit verpasste es Güntert, sich für den Final zu qualifizieren. Im Interview mit Radio Munot sagte er, dass ihm der Wind Mühe bereitet habe. Neben Güntert stand auch die Schleitheimer Siebenkämpferin Lydia Boll bei der U23-EM im Einsatz. Nach zwei absolvierten Disziplinen lag sie auf dem 24. Platz. Auch ihr machte der Wind zu schaffen. Die U23-EM findet im schwedischen Gävle statt.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren