Kadetten verlieren in Polen

Autor
Schaffhauser N…

In der Champions League läuft es für die Schaffhauser Kadetten bisher nicht rund. Nach einem Unentschieden gegen Rumänien folgte am Samstag eine Niederlage gegen Wisla Plock.

Die Schaffhauser Handballer sind aktuell auf dem 5. Platz ihrer Champions-League-Gruppe.

Nach dem 28:28 gegen Dinamo Bukarest verloren die Kadetten Schaffhausen das erste Auswärtsspiel in der Champions League. Das Team von Trainer Petr Hrachovec unterlag der polnischen Equipe Wisla Plock 23:27. Die Kadetten lagen während der gesamten Partie nie in Führung. In der 17. Minute gerieten sie erstmals mit drei Toren in Rückstand (7:10), neun Minuten später stand es 10:15 aus Sicht der Gäste. Diese Hypothek wog zu schwer. Nächster Gegner der Schaffhauser ist am Sonntag, 29. September, zu Hause der russische Meister Medwedi Tschechow. (sda/lex)

Wisla Plock - Kadetten Schaffhausen 27:23 (16:12)

2540 Zuschauer. - SR Boricic/Markovic (SRB). - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Wisla Plock, 3mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen.

Wisla Plock: Stevanovic/Morawski; Stenmalm (5), Matulic (3), Ruiz (2), Goralski, Piechowski, Susnja, Szita (1), Zabic (2), Mihic (4), Igropulo (3), Sulic (1), Czaplinski, Mindegia (3), Mlakar (3).

Kadetten Schaffhausen: Pilipovic/Biosca; Ben Romdhane, Montoro, Küttel (3), Csaszar (3), Schopper (1), Beljanski (3), Sesum (2), Gerbl (1), Luka Maros (3), Schelker, Frimmel (4), Filip Maros, Tominec (3), Herburger.

Bemerkungen: Kadetten ohne Zehnder und Markovic (beide verletzt). Verschossene Penaltys: 0:1.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren