Kadetten Schaffhausen: Eine Erfolgsgeschichte

Autor
Kay Uehlinger

Handball ist eine Randsportart. In den vergangenen 20 Jahren haben sich die Kadetten Schaffhausen aber an der Spitze des Schweizer Handballs etabliert. Wir blicken zurück.

Der bisher letzte Meistertitel datiert aus dem Jahr 2017.

Das letzte Mal, dass die Kadetten Schaffhausen den Meisterpokal in die Höhe stemmen durften, ist bereits zwei Jahre her - es war der zehnte der Vereinsgeschichte. Der Schweizer Cup wurde das letzte Mal 2016 in die Munotstadt geholt. Zeit also, dass der ansonsten so erfolgsverwöhnte Handballverein wieder einmal ein Finale gewinnt. Momentan befindet sich das Team von Petr Hrachovec im Playoff-Final gegen Rivale Pfadi Winterthur und führt in der Best-of-Five-Serie mit 2:0 Siegen. Bereits am kommenden Donnerstag (20.15 Uhr) können die Kadetten ihren 11. Meistertitel holen.

Der Grundstein für den 11. Schweizermeistertitel wurde bereits vor rund 20 Jahren gelegt. In der Saison 1998/99 holten sich die Kadetten überraschenderweise den Cup-Sieg über das favorisierte Suhr-Aarau. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren