Kadetten gewinnen in letzter Minute

Autor
Daniel Zinser

Die Kadetten Schaffhausen gewannen am Sonntagabend im zweiten Finalrundenspiel knapp gegen den TSV St. Otmar St. Gallen.

Die Kadetten Schaffhausen konnten das zweite Spiel der Finalrunde auswärts in St. Gallen für sich entscheiden.

Der Start in die Finalrunde war den Kadetten Schaffhausen mit der Niederlage gegen den HSC Suhr Aarau deutlich misslungen. Mit einem knappen 28:29 Auswärtserfolg bei St. Otmar St. Gallen zeigten die Schaffhauser Handballer im zweiten Spiel der Finalrunde aber eine Reaktion. Die Kadetten konnten sich in einem hart umkämpften Spiel nie richtig absetzen. Zur Pause führten sie mit einem Treffer Vorsprung (14:15). Dieser Vorsprung hatten sie auch in den letzten Spielsekunden auf ihrer Seite, als die St. Galler mit einem letzten Angriff versuchten den Ausgleich zu erziehlen. Die Heimmannschaft scheiterte aber an der Kadetten-Abwehr und so durften sich die Schaffhauser am Schluss über die zwei Punkte freuen. Die besten Werfer der Gästemannschaft waren Zarko Sesum und Gabor Csaszar, die je zehn Tore zum Sieg ihrer Mannschaft beisteuerten.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren