Yverdon - FCS: Yverdon gewinnt mit 2:0

Schaffhauser Nachrichten | 
Lesenswert
Noch keine Kommentare

Ticker

86' Wechsel Yverdon

Und die Wechselwelle geht weiter: Für Berdayes kommt Lusuena.

83' Sliskovic kommt

Nun bekommt auch Luka Sliskovic noch ein paar Einsatzminuten, er kommt für Javi Navarro.

Beeindruckt sind wir von William Le Pogam. Der Yverdon-Flügel zündet permanent den Turbo. Und auch wenn der 30-Jährige schon graue Haare hat, vom FCS kommt ihm keiner hinterher. Da ist Power am Start!

78' Doppelwechsel Yverdon

Auch Yverdon-Coach Schällibaum wechselt aus. Er geht wohl davon aus, dass hier nix mehr anbrennt, nimmt er doch seine Topstürmer Koné und Rodrigues vom Feld...

76' Und der Ball flieeeegt

Willy Vogt zieht ab, einen Raunen geht durchs Stadion. Aber nicht, weil es gefährlich wird, sondern weil der Ball sogar über den Fangzaun raus aus dem Stadion fliegt. Die Nachbarn werden sich freuen über das runde Präsent in ihrem Garten!

76' Stevic kommt

Der FCS wechselt erneut. Für Strocio kommt Luka Stevic.

Und wir schauen auf die Live-Tabelle! Da Wil aktuell hinten liegt gegen Aarau, ist Yverdon nun auf Platz 1. Tabellenführer, Leader, ja, hier geht der Punk ab! In diesen Sphären wäre der FCS auch zu gerne...

Ja, was sollen wir sagen. Es war irgendwie die logische Konsequenz des Spiels. Yverdon ist mit Tempo unterwegs und will hier unbedingt gewinnen. Und der FCS? Tja, da kommt doch zu wenig, um dem Gegner wirklich wehzutun...

66' Tor Rodrigues

So einfach ist Fussball! Oder: So billig lässt sich der FCS überrumpeln! Aus einem Befreiungsschlag wird ein Steilpass für Rodrigues. Der saust los, zieht knallhart ab. 2:0 für Yverdon, die Messe hier ist wohl gelesen!

62' Doppelwechsel FCS

Und es kommt neue Offensivpower: Für Alpsoy und Soldo kommen Raul Bobadilla und Willy Vogt!

Wir wundern uns: Der Fansektor des FCS ist auf rund 25 Mann angestiegen. Hatte der Zug Verspätung? Aber super, dass nun so viele da sind!

56' Abseitstor Beyer

Wieder jubelt Beyer, er schweisst den Ball wieder ins Tor. Doch zur Verwunderung aller gibt es wieder Abseits. Stand jemand im Sichtfeld von FCS-Keeper Ruberto beim Weitschuss von Beyer?

Hacke, Spitze, eins-zwei-drei, der FCS kann ja doch zaubern! Über Lika landet der Ball bei Gonzalez, sein Abschluss ist aber zu schwach und zu zentral, kein Problem für Berdayes. Aber immerhin mal eine Chance!

Der FCS ist etwas besser im Spiel, aber Chancen kreiert er noch immer keine. Vor allem Davide Mariani kommt übrhaupt nicht auf Touren, er wirkt etwas aussen vor, der Ball will ihm nicht gehorchen...

Dieser Brian Beyer, so bullig er auch ist, am Ball kann er auch was. Erst macht er einen Elastico, dann drei Sohlenzieher. Und schon hat er Platz für eine butterweiche Flanke auf Koné. Schick gemacht, auch wenn es nichts eingebracht hat...

46' Die zweite Halbzeit läuft

Weiter gehts mit der zweiten Halbzeit. Noch ist alles drin, wie man so schön sagt...

So, wir sind zurück auf Sendung. Genau pünktlich zum Einmarsch des FCS. Neue Spieler entdecken wir keine. Aber vielleicht ein neues Aufbäumen und neue Motivation?

45' Halbzeit

Pause in Yverdon, die Fans klatschen erfreut, denn ihr Team gibt hier den Ton an. Der FCS verschläft vor allem mal wieder den Start, so steht es nach fünf Minuten schon 0:1. Schau mer mal, was die zweite Halbzeit so bereithält für uns!

Aber wir haben auch Positives zu vermelden: Es ist warm in Yverdon! Wenn wir sonst hier sind, schneit es entweder oder es ist bitter kalt. Frühlingsgefühle in der Westschweiz, Fussball-Romantik pur!

Hatten wir vorher den Rasen gelobt? Wir tun Busse, der ist doch mehr Sein als Schein. Denn wenn man den Ball genau verfolgt, hoppelt er doch recht kräftig. Somit hätten wir bei einer etwaigen Niederlage auch schon eine Ausrede parat, ist der FCS doch ebenen Kunstrasen gewohnt...

Im Mittelfeld spielen in Agustin Gonzalez, Davide Mariani und Harun Alpsoy eiegntlich drei erfahrene Akteure mit technischem Potenzial. Aber sie kommen gar nicht ins Spiel, da der FCS viel zu wenig den Ball halten kann...

Sind wir objektiv: Yverdon führt hier verdient mit 1:0. Die Westschweizer pflegen einen guten Spielstil, immer wieder geht es schnell nach vorne. Da ist nichts mehr zu sehen von der einstigen Kämpfer- und Bolzertruppe, das ist guter Fussball. Und der FCS? Ja, der spielt halt mit, aber da ist weder Courage im Spiel noch Power. Es plätschert dahin...

33' Schöner Angriff Yverdon

Ganz starkes Solo von Yverdon-Verteidiger Malula über mehr als 50 Meter. Dann hat er noch die Power, den Ball perfekt in den Lauf von Koné zu legen. Dessen Flanke landet bei? Logo, bei Beyer. Doch dessen Volley ist zu ungenau...

Wir hatten völlig vergessen zu erwähnen, dass wir noch gerne ein Quartett begrüssen würden! Nämlich die vier unentwegten FCS-Fans, die mit Flagge bewaffnet im Gästeblock stehen. Willkommen in Yverdon, ihr seid echte Schaffhausen-Fans!

29' Offside-Goal von Beyer

Und wieder jubelt Yverdon, wieder netzt Beyer ein. Doch Glück für den FCS, der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits!

Was wohl grad in FCS-Coach Hakan Yakin vorgeht? Seit rund 90 Sekunden steht er reguungslos da. Kein Winken, kein Schreien, keine Bewegung. Ob er sich grad einen Kniff überlegt für die nächsten 60 Minuten?

27' Beyer schiesst

Und wieder zieht Beyer das Tempo an, ab durch die Mitte. Er nimmt Mass aus 20 Metern, aber diesmal ist das Pendel schlecht justiert, der "Yverdon-Haaland" knallt den Ball Richtung Flutlicht, ein paar Etagen zu hoch...

24' Kopfball Koné

Aber jetzt wird auch applaudiert. Flanke Sauthier, Kopfball Koné. Zwar klar vorbei, aber die Fans freuen sich trotzdem über den gelungenen Spielzug...

Der FCS ist inzwischen angekommen im Spiel und versucht, in die gefährliche Zone einzudringen. Dabei unterlaufen Yverdon immer wieder Stockfehler bei der Befreiung. Und was macht das Publikum? Schon murren, hier ist die Zündschnur aber recht kurz...

20' Gelb für Gonzalez

Es gibt die erste Gelbe Karte, Agustin Gonzalez wird verwarnt für sein überhartes Einsteigen kurz vorm Sechzehner...

20' Gelb Gonzalez

Es gibt die erste Gelbe Karte, Agustin Gonzalez wird verwarnt für sein überhartes Einsteigen kurz vorm Sechzehner...

20' Gelb Gonzalez

Es gibt die erste Gelbe Karte, Agustin Gonzalez wird verwarnt für sein überhartes Einsteigen kurz vorm Sechzehner...

19' Eckball FCS

Eckball FCS! Warum wir das explizit erwähnen? Weil es die Munotstädter geschafft haben, gegen Lausanne keine einzige Ecke rauszuholen, 0:11 stand es letzte Woche...

Diese Szene zeigt: Auch Yverdon ist hinten nicht sattelfest. Die Westschweizer haben bisherschon 41 Gegentore kassiert, das sind 4 mehr als der FCS! Nur haben sie halt auch 19 mehr geschossen (49 zu 30), das ist der kleine, aber feine Unterschied...

14' Chance FCS

Knifflige Szene im Strafraum von Yverdon! Navarro tankt sich durch, legt quer, Mariani verpasst. Dann scheint es ein Foul zu geben. Ein Pfiff. Penalty? Nein, Freistoss für Yverdon. Schade...

11' Navarro mit Tempo

Immerhin mal ein motivierter Sprint des FCS: Javi Navarro zieht los, vorbei am Ersten, vorbei am Zweiten, am Dritten und Vierten bleibt er aber hängen. Der Spanier hängt etwas in der Luft...

Marco Schällibaum ist an der Linie on fire. Er pusht seine Spieler, er will mehr. Denn mit einem Sieg rückt auch der Aufstieg immer näher. Dann sind es nur noch 10 Spiele, die Westschweizer sind ganz dick dabei!

Soeben betritt der gesperrte Jetmir Krasniqi die Tribüne. Verwundert schaut er, da es schon 0:1 steht. Sein Gesicht spricht Bände...

6' Tor Yverdon

Das Zeichen von Lurvink hat wohl nur keiner von seinen Kollegen verstanden. Yverdon macht Druck, eine lange Flanke landet bei Brian Beyer. Und der "Yverdon-Haaland" macht eine kurze Bewegung, zieht ab, und der Ball landet irgendwie im Tor. War er noch abgefälscht? Wenn nein, sieht auch Keeper Ruberto nicht gut aus bei dem zentralen Einschlag. 1:0 für Yverdon, ganz schlechter Start für den FCS...

5' Gute Aktion von Lurvink

Louis Lurvink mit einer Killergrätsche gegen William Le Pogam. Doch der FCS-Verteidiger hat das richtige Timing. Erst den Ball getroffen, dann Le Pogam abgeräumt. Das sind eben solche Zeichen, die man setzen muss. Gut gemacht, Louis!

Ganz so defensiv spielt der FCS doch nicht. Bujar Lika, eigentlich als Linksverteidiger gesetzt, rennt heute auf dem rechten offensiven Flügel umher. Na, vielleicht hat der Routinier ja das Torrezept parat!

1' Chance Yverdon

Na, das fängt ja mal gar nicht gut an für den FCS: 27 Sekunden gespielt - und Rodrigues läuft erstmals alleine auf FCS-Keeper Ruberto zu. Doch der ist parat und hält den Ball! Aufwachen, FCS!

Anstoss Yverdon, der Ball rollt im Stade Municipal. Wir sind bereit für viele Tore und ein richtiges Fussballfest!

 

Der Naturrasen sieht heute top aus, da hatten wir schon ganz andere Spiele in Yverdon. Es steht also einem guten Match nichts im Wege. Let's go!

 

 

Das Heimteam kommt jedenfalls gut gestärkt aufs Feld, gegen 16.30 Uhr gabs noch ein Essen im Grand Hotel Yverdon. Der FCS speiste in der Nähe von Bern. Welcher Koch hat nach Erfolgsrezept gekocht?

Doch Coach Hakan Yakin muss einige Spieler ersetzen, die gesperrt, verletzt oder krank sind. So startet er mit folgender Aufstellung: Ruberto; Lurvink, Müller, Padula; Stroscio, Alpsoy, Gonzalez, Soldo, Lika; Mariani, Navarro. Scheint ganz so, als sei der FCS erstmal auf Sicherheit bedacht.

Yverdon ist Zweiter, der FCS Siebter. Eigentlich scheinen die Rollen klar verteilt. FCS-Besitzer Roland Klein sagte aber grad noch kurz vorm Spielbeginn, er hoffe auf einen Überraschungssieg der Munotstädter. Denn der Druck sei raus, weder nach oben noch nach unten geht was beim FCS.

Willkommen aus dem Stade Municipal in Yverdon! Der FCS ist wieder im Einsatz - und wir hauen in die Tickertasten!

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren