FCS-Konkurrent Chiasso hat Probleme mit der neuen Spiellizenz

Autor
Radio Munot

Aufgrund einer mangelhaften Infrastruktur bangt Chiasso um seine Spiellizenz in der Challenge League. Somit könnte der FCS möglicherweise ein Abstiegsspiel vermeiden.

Chiasso ist derzeit ein potenzieller Gegner für den FCS im Abstiegskampf. Bild: Radio Munot

Der FC Schaffhausen muss womöglich nicht mehr um den Abstieg spielen. Sein Ligakonkurrent Chiasso hat aktuell Probleme, die Spiellizenz für die nächste Saison zu erhalten, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist. Grund dafür ist der schlechte Zustand des Rasens im Stadion der Tessiner. Damit Chiasso auch nächste Saison in der Challenge League spielen darf, muss der Verein den Rasen erneuern oder zumindest nachweisen, dass er das tun wird. Möglich wäre auch, dass Chiasso ab dem Sommer seine Spiele in Lugano austrägt. Ansonsten droht der Abstieg. Der FC Schaffhausen liegt aktuell auf dem zweitletzten Platz der Tabelle. Chiasso ist das Schlusslicht.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren