Letzte Schaffhauser Ausgabe: Neue Strecke für «Tortour»-Teilnehmer

Autor
Radio Munot

Zum letzten Mal wird 2019 die Tortour in Schaffhausen ausgetragen. Start und Ziel sind erneut in der Munotstadt - dazwischen wird aber eine Runde über das Seeland und den Jura gedreht.

Die Streckenführung wird für die Tortour 2019 geändert. Archivbild: zvg

Vergangene Woche wurde bekannt, dass die IWC als Hauptsponsor der Tortour - dem härtesten Velorennen der Schweiz - abspringt. Ab nächstem Jahr wird das Nonstop-Ultracycling-Event neu in der Region Zürich durchgeführt. 2019 bleibt nochmal alles beim Alten - zumindest fast. Denn die Teilnehmer der Tortour müssen in diesem Jahr eine neue Strecke bewältigen. Der Start ist in Schaffhausen - von dort fahren die Teilnehmer entlang des Boden- und Walensees nach Interlaken und via Seeland und Jura zurück nach Schaffhausen. Grund für die Streckenänderung ist, dass OK-Präsident Mario Klaus den Teilnehmern eine etwas andere Region präsentieren wollte. Die diesjährige Tortour dauert vom 15. bis am 18. August 2019. Dabei müssen in der schwierigsten Kategorie 1000 Kilometer absolviert werden.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren