Gesamtsteuerfuss in Ossingen sinkt erneut

Autor
Radio Munot

In der Gemeinde Ossingen scheint der Steuerfuss nur eine Richtung zu kennen: Abwärts. Nachdem dieser bereits 2018 und 2019 deutlich sank, soll er auch 2020 nochmals runtergehen.

Auch in der Nachbargemeinde Truttikon soll der Gesamtsteuerfuss von 124 auf 120 Prozent sinken.

In Ossingen soll der Gesamtsteuerfuss auch 2020 sinken. Konkret beantragt der Gemeinderat der Gemeindeversammlung am 4. Dezember eine Senkung von fünf Prozentpunkten. Mit den voraussichtlich gleichbleibenden Steuerfüssen der Primar- und der Sekundarschulgemeinde würde der Gesamtsteuerfuss bei 99 Prozent liegen. In den Jahren 2018 und 2019 sank der Gesamtsteuerfuss jeweils sogar um sieben Prozentpunkte. Das ist möglich, weil die Gemeinde Ossingen ihre Schulden abbauen kann und durch Neubauten mehr steuerzahlende Einwohner gewonnen hat, schreibt der Landbote. Auch in der Nachbargemeinde Truttikon soll der Gesamtsteuerfuss von 124 auf 120 Prozent sinken.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren