ZVV will Haltestelle «Lindenbuck» aufheben

Autor
Schaffhauser N…

Ab 2020 will der ZVV die Haltestelle «Lindenbuck» in Feuerthalen nicht mehr bedienen um Zeit zu sparen. Gemeindepräsident Jürg Grau möchte nun dagegen vorgehen.

Die Buslinie 520 soll mehr und schneller an Marthalen angeknüpft werden.

Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) hat die Entwürfe für die Fahrplanänderungen ab Dezember 2020 auf seiner Webseite aufgeschaltet. Für das Weinland soll der neue Fahrplan nur zwei Änderungen mit sich bringen. Eine davon hat es besonders in sich: Sie betrifft die Postautolinie 630 von Schaffhausen nach Marthalen. Um Zeit zu sparen und die Anschlüsse am Bahnhof Marthalen sicherzustellen, will der ZVV die Haltestelle Lindenbuck nicht mehr bedienen. Dass dies Feuerthalens Gemeindepräsident Jürg Grau (SVP) nicht passt, ­berichtet die «Andelfinger Zeitung» in ihrer neusten Ausgabe. Denn in Zukunft soll das Postauto der Linie 630 den Abstecher mit Wendeschlaufe zwischen der Haltestelle «Stumpenboden» und der Haltestelle «Zen­trum Kohlfirst» nicht mehr machen. Grau sagte der «AZ», dass man die politischen Mittel nützen werde, um dagegen vorzugehen. Bis Ende März steht es auch der ­Bevölkerung offen, schriftlich beim Gemeinderat Einwendungen zu ­machen. In Feuer­thalen/Langwiesen dürfte mit vielen Einwendungen zu rechnen sein.

Die zweite Änderung betrifft die Postautolinie 605 zwischen Stammheim und Andelfingen. Dabei soll es am Sonntag zusätzliche Verbindungen geben. Hier ist kaum mit Einwendungen zu rechnen. (ssa)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren