Zwei Habichtkauz-Babys in der Greifvogelstation Berg am Irchel

Autor
Radio Munot

Der Greifvogelstation in Berg am Irchel ist eine kleine Sensation gelungen. Sie konnten zwei Jungvögel des Habichtkauzes nachzüchten.

Habichtkauz in der Greifvogelstation Berg am Irchel. Bild: Radio Munot

Dies ist eine kleine Sensation, da der Habichtkauz kein einheimischer Vogel ist. Der natürliche Lebensraum dieses Vogels befindet sich in Österreich, wie der Leiter der Greifvogelstation, Andreas Lischke, gegenüber Radio Munot sagte. Die beiden Jungvögel sind Teil eines Aufzuchtprogramms, welches die Vögel in Österreich wieder auswildert. Bereits im Juli wird Lischke die Tiere nach Österreich abgeben.

Beitrag Radio Munot: 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren