KSS bereitet Badistart vor

Autor
Radio Munot

Das Schutzkonzept steht – der KSS Freizeitpark möchte im Juni die Badisaison einläuten. Welche Regeln konkret durchgesetzt werden müssen, hängt vom kommenden Bundesratsentscheid ab.

Ueli Jäger, Geschäftsführer des KSS Freizeitparks, ist überzeugt davon, dass im Freibad die Schtuzmassnahmen eingehalten werden können. Bild: KSS

Der KSS Freizeitpark in Schaffhausen rüstet sich für die Wiedereröffnung im Juni. Momentan laufen die Vorbereitungen. Unter anderem hat die KSS ein Schutzkonzept ausgearbeitet. Dieses wird je nach Bundesratsentscheid am kommenden Mittwoch noch angepasst, so KSS-Geschäftsführer Ueli Jäger gegenüber Radio Munot. Er geht davon aus, dass der verspätete Start sich wirtschaftlich gesehen trotzdem lohnt, da das Freibad im Spätsommer länger offen hat. Die alljährlichen Revisionsarbeiten wurden vorgezogen und sind bereits erledigt. Jäger hofft, dass der Bundesrat am Mittwoch grünes Licht für den Badistart gibt. Geplant ist dieser am 8. Juni.

Ueli Jäger, Geschäftsführer des KSS Freizeitparks, spricht über die geplante Wiedereröffnung.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren