Denkmal für Einwanderer und Gastarbeiter gefordert

Autor
Radio Munot

Können sich die Nachkommen von Einwanderern und Gastarbeitern noch an die Geschichte ihrer Vorfahren erinnern? SP-Grossstadtrat Ibrahim Tas will da auf die Sprünge helfen.

Möglich sei ein Denkmal oder ein Informationszentrum.

Der Schaffhauser Stadtrat soll prüfen, ob es eine Möglichkeit gibt, Einwanderern und Gastarbeitern zu gedenken. Das fordert SP-Grossstadtrat Ibrahim Tas mit einem Postulat. Konkret bittet er den Stadtrat aufzuzeigen, ob ein Denkmal oder ein Informationszentrum aufgestellt, beziehungsweise eingerichtet, werden könnte. Tas begründet seine Forderung damit, dass rund ein Viertel der Schweizer Bevölkerung Migranten sind und schon in 3. oder 4. Generation in der Schweiz leben. Die Geschichte ihrer Vorfahren aber erhalten bleiben und weitergegeben werden.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren